Die Vitec Gruppe erweitert ihr globales Portfolio an Produkten und Lösungen für Rundfunk- und Fotomärkte mit den DayMen-Marken JOBY und Lowepro.
Marco Pezzana leitet be Vitec Group ab sofort die Geschcike der Marken Jobo und Lowepro. (Foto: Vitec)

Ihrem Ansinnen, zum führenden globalen Anbieter von Zubehör innerhalb der neuen und schnell wachsenden iPhoneographie- und Videoblogging-Märkte zu werden, ist die englische Vitec Group mit der Übernahme der weltweit agierenden Marke JOBY ein Stück näher gekommen. Durch den Erwerb von Lowepro will man die Position des Unternehmens im Segment der Kamerataschen stärken. Vitec beabsichtigt, beide Marken in die bestehende Organisationsstruktur der Abteilung Fotografie unter der Leitung von Marco Pezzana, Leiter Abteilung Fotografie (Photographic Divisional Chief Executive), zu integrieren. Dort befinden sie sich in bester Gesellschaft mit weiteren führenden Marken der Fotografie von Vitec, wie Manfrotto, Gitzo, Colorama, Lastolite By Manfrotto und Avenger.

Partner weltweit

„Wir sind stolz darauf, dass zwei bemerkenswerte Marken aus dem Markt für Fotozubehörteile, JOBY und Lowepro, der Abteilung Fotografie von Vitec beitreten werden. Es erfüllt uns mit Stolz, die führenden Fotomarken auf einem globalen Markt anbieten zu können, und diese natürliche Ergänzung unseres Unternehmens stärkt das hervorragende Angebot, das wir unseren Partnern weltweit bereitstellen“, erklärt Marco Pezzana. „Wir glauben, dass unser umfangreiches Wissen über den Fotomarkt uns in die Lage versetzen wird, diesen bereits führenden Marken viel Wert hinzuzufügen. Die Produktentwicklungskompetenz von JOBY und Lowepro gepaart mit unserem etablierten weltweiten Vertriebsnetz sowie mit Engineering- und Fertigungsfähigkeiten bietet eine spannende Möglichkeit für die Vitec Group und unsere weltweiten Partner.“