Olympus tritt sein Imaging-Geschäft an den Finanzinvestor JIP ab.

Olympus und JIP haben sich hinsichtlich der Übertragung des Imaging-Geschäfts geeinigt.

Die Olympus Corporation und der Finanzinvestor Japan Industrial Partners Inc. (JIP) haben sich bezüglich der Übertragung des Olympus Imaging-Geschäfts geeinigt. Im Rahmen der Vereinbarung wird Olympus sein Imaging-Geschäft mittels Abspaltung auf eine neu gegründete hundertprozentige Tochtergesellschaft übertragen. Am 1. Januar 2021 wird dann OJ Holdings, Ltd., eine von JIP gegründete Zweckgesellschaft, 95 Prozent der Aktien dieser Tochtergesellschaft übernehmen.

Mit Erfahrung zu neuen Innovationen

In den letzten Jahren ist der Kameramarkt weltweit aufgrund der Entwicklung von Smartphones rapide geschrumpft. Das Imaging-Geschäft des traditionsreichen Kameraherstellers verzeichnete in drei aufeinanderfolgenden Geschäftsjahren bis März 2020 operative Verluste – trotz verschiedener effizienzsteigernder Maßnahmen.

Marke „Olympus“ wird zunächst weiter verwendet

Die Ausgliederung des Imaging-Geschäfts und die Übertragung an JIP ermöglicht es, effizienter zu wirtschaften und künftig ein selbsttragendes sowie kontinuierliches Wachstum zu realisieren. Ziel der neuen Imaging Company ist es, die über 80 Jährige Erfahrung im Imaging-Bereich sowie das gesammelte Know-how zu bündeln, sodass es weiterhin gelingt, innovative, qualitativ hochwertige Kameras und Lösungen zu entwickeln.

Um nicht bei Null zu starten, ist es nicht geplant, die Verwendung der Marke Olympus unmittelbar nach Abschluss der Übertragung einzustellen. Vielmehr wird die Tochtergesellschaft die Marke ab dem Zeitpunkt ihrer Gründung „bis in absehbare Zukunft“ weiter verwenden, wie es von offizieller Seite heißt. Wie lang genau eine „absehbare Zukunft“ bemessen ist, wurde im Vorfeld nicht kommuniziert.

„Die beste Wahl für Fotoenthusiasten“

„Ich danke unseren Kunden für ihre Unterstützung, ihr Vertrauen in die Olympus Produkte und ihre Leidenschaft für die Fotografie. Ich bin überzeugt, dass die Übertragung der richtige Schritt ist, um den Wert unserer Produkte und Dienstleistungen zu erhalten“, sagte Yasuo Takeuchi, Präsident und CEO der Olympus Corporation.

„Gleichzeitig bin ich sicher, dass diese Gelegenheit die beste Wahl für unsere langjährigen Fans, neue Kunden und Fotoenthusiasten ist. Auch im neuen Unternehmen werden Entwicklung, Produktion, Verkauf und Service weiterhin eng zusammenarbeiten, um Produkte und Lösungen offerieren zu können, die die Kunden zufriedenstellen“, fügte Takeuchi hinzu.

Olympus Imaging Sell-out

Die Vereinbarung gilt für das globale Imaging-Geschäft von Olympus inklusive aller Forschungs- und Entwicklungs- sowie Produktionsstandorte. Das neue Unternehmen wird qualitativ hochwertige und zuverlässige Produkte anbieten, verspricht die Konzernspitze. Dafür hat Olympus perfekte Grundlagen geschaffen, unter anderem auch mit den Marken Zuiko und OM. Optische Kompetenzen und digitale Bildgebungstechnologien wurden über viele Jahre kontinuierlich weiterentwickelt und bringen das neue Unternehmen in eine hervorragende Position, um künftigen Herausforderungen begegnen zu können.

Europa-Zentrale bleibt Hamburg

Verkauf, Marketing, F&E sowie das Produktdesign werden an den Hauptsitz des neuen Unternehmens in Hachioji, Tokio, verlegt. Die Produktion wird an dem Standort in der Provinz Dong Nai, Vietnam, fortgesetzt. Das neue Unternehmen wird künftig den Service und Support für die Imaging-Produkte übernehmen. Der europäische Markt wird weiterhin von großer Bedeutung sein und wie bisher aus Hamburg gesteuert.

Informationen zum neuen Unternehmen:
  • Name: OM Digital Solutions Corporation
  • Standort: Hachioji, Tokio
  • Representative Director: Shigemi Sugimoto
  • Geschäftstätigkeit: Herstellung und Verkauf von Digitalkameras (hauptsächlich spiegellose Kameras mit Wechselobjektiven: OM-D und PEN), Wechselobjektiven, IC-Recordern und anderen Audioprodukten sowie Ferngläsern
  • Kapital: noch nicht festlegt
Mehr über Olympus auf fotowirtschaft.de:

Olympus bringt zwei neue OM-D E-M5 Mark III Kit-Versionen
Olympus PEN E-PL10: schlichte Eleganz
„Mach mich schmutzig! – die neue Olympus Tough TG-6

Weitere Informationen