So soll es aussehen: Das neue Pentax APS-C Kameraflaggschiff. Die DSLR wird voraussichtlich 2021 auf den Markt kommen. (Foto: Ricoh Imaging)

Ricoh Imaging kündigt für Pentax ein neues APS-C-Flaggschiff sowie mehrere neue Objektive an. Statt wie ursprünglich geplant auf der CP+ in Yokohama, gewährte das Unternehmen nun per Video-Konferenz Einblick in den Stand der Entwicklung.

Ursprünglich sollten auf der diesjährigen CP+ auch Neuentwicklungen im Pentax System bekannt gegeben werden. Doch weil die Veranstalter von Japans größter Fotomesse aufgrund des Coronavirus die Veranstaltung absagten, gab Ricoh Imaging nun im Rahmen einer Web-Konferenz bekannt, welche Produktentwicklungen aktuell in der Pipeline stecken.

So wird Ricoh Imaging wird eine neue Flaggschiff-Kamera im APS-C Spiegelreflex-Bereich auf den Markt bringen. Dies gab Shigeru Watashiro, Produktentwickler bei Ricoh Imaging, in der besagten Online-Video-Konferenz bekannt. Für Pentax-Kameras ist der traditionelle Spiegelreflexsucher elementarer Bestandteil des Systems. Deswegen ist er auch das auffälligste Merkmal dieses neuen Modells.

Besonders großer Sucher für klare und brillante Bildgestaltung

Er soll eine besonders klare und brillante Sicht für die Bildgestaltung bieten. Dies gelingt nicht zuletzt mit einem besonders großen Sucher. Die „Suchervergrößerung“ liegt häufig gerade mal bei 0,75x und bei aktuellen Pentax Kameras immerhin bei 0,92x – 0,95x. Für die neue Kamera streben die Ingenieure eine reelle Vergrößerung von 1,05x an. Dafür ist die Konstruktion so angelegt, dass der Sucher etwas aus dem Gehäuse herausragt.

Die neue Pentax APS-C DSLR verfügt über einen besonders großen Sucher. (Foto: Ricoh Imaging)
Die neue Pentax APS-C DSLR verfügt über einen besonders großen Sucher. (Foto: Ricoh Imaging)

Ein zusätzlicher Sensor unter dem Sucher sorgt dafür, dass das Display auf der Rückseite abdunkelt, um den Suchereinblick zu optimieren. Außerdem werden alle wesentlichen Komponenten, wie beispielsweise die Antriebssteuerung und das AF-Systemen verfeinert. Außerdem spendiert Ricoh Imaging der Kamera einen Batteriegriff, dessen Steuerungssystem die vertikale Haltung erleichtert.

Neues APS-C Standard-Zoom verfügt über einen Impulsmotor

Passend zum neuen APS-C Top-Modell kommt ein neues Standard-Zoomobjektiv der „Stern-Serie“, das HD Pentax-DA★ 16-50mm F2.8ED PLM AW. Die Produktbezeichnung kann sich allerdings noch ändern. Die Optik konzipierte Ricoh Imaging explizit für die Verwendung mit Kameras im APS-C-Format und soll mit dem neuen Kamera-Flaggschiff ein schlagkräftiges Duo bilden. Das derzeitige Pentax-Portfolio im APS-C-Bereich umfasst aktuell 29 Objektive.

Passen zur neuen DSLR-Flaggschiff-Kamera gibt's auch ein neues Standardzoom. (Foto: Ricoh Imaging)
Passen zur neuen DSLR-Flaggschiff-Kamera gibt’s auch ein neues Standardzoom. (Foto: Ricoh Imaging)

Die vielleicht bedeutendste Neuerung gegenüber dem bereits vorhandenen Standardzoom ist die Integration eines Impulsmotors. Hierfür haben die Ingenieure die gesamte optische Konstruktion überarbeitet, so dass es möglich ist, den Autofokus per Impulsmotor zu steuern. Mit den neuen Leistungsparametern möchte Ricoh Imaging die Nachfrage nach schnellerer Fokussierung erfüllen. Die Markteinführung von Kamera und Objektiv ist für 2021 geplant.

Pentax‘ „Stern-Serie“ mit neuer Hochleistungs-Festbrennweite

Mit dem HD Pentax-D FA★ 85mm F1.4 ED SDM AW – auch hier kann sich die Produktbezeichnung noch ändern – entwickelt Ricoh Imaging derzeit zudem ein neues Hochleistungsobjektiv mit Festbrennweite. Bei diesem Objektiv legt Ricoh Imaging die gleichen hohen Qualitätsmaßstäbe an, wie bereits beim HD Pentax-D FA★ 50mm F1.4 SDM AW. Eine besondere Herausforderung ist die Konstruktion ohne Abbildungsfehler, bei gleichzeitig hoher Lichtstärke.

Mit dem HD Pentax-D FA★ 85mm F1.4 ED SDM AW entwickelt Ricoh Imaging zudem ein neues Hochleistungsobjektiv mit Festbrennweite. (Foto: Ricoh Imaging)
Mit dem HD Pentax-D FA★ 85mm F1.4 ED SDM AW entwickelt Ricoh Imaging zudem ein neues Hochleistungsobjektiv mit Festbrennweite. (Foto: Ricoh Imaging)

Eine besondere Bedeutung kommt der Limited Edition im Pentax System zu. Die Objektive dieser Serie stehen für eine natürliche Bildwiedergabe, die eine Bildanmutung schafft, die sich nicht einfach nur in Zahlenwerten messen lässt. Sie sollen Freude und Spaß am Besitz eines wirklich besonderen Objektivs vermitteln und die pure Leidenschaft beim Fotografieren unterstützen.

Charmant und zeitgemäß bis ins hohe Alter

Dahinter steckt die Philosophie, dass Benutzer dieser Objektive lange Zeit Spaß und Freude an den hochwertigen Objektiven haben sollen, weil diese ihren Charme über Jahrzehnte behalten. Dies gilt auch wieder für das D FA21mm Limited, das sich derzeit in der Entwicklung befindet. Das erste Objektiv der neuen D FA-Limited Serie ist in den Farben silber und schwarz geplant und soll ebenfalls 2021 auf den Markt kommen.

Das D FA 21mm Limited begründet die neue D FA-Limited Serie und soll 2021 in den Farben silber und schwarz auf den Markt kommen. (Fotos: Ricoh Imaging)
Das D FA 21mm Limited begründet die neue D FA-Limited Serie und soll 2021 in den Farben silber und schwarz auf den Markt kommen. (Fotos: Ricoh Imaging)

Auch wenn auch Ricoh Imaging stark von den Auswirkungen des Coronavirus betroffen ist, verbreiten die Entwickler im Video viel Zuversicht, die angestrebten Termine einhalten zu können.

Weitere Meldungen zu Pentax-Produkten von Ricoh Imaging auf fotowirtschaft.de:
Kompakte Kameraneuheiten von Ricoh
Pentax: zwei bärenstarke Tüten
Fotohaven Hamburg feiert fulminantes Debüt