Die neuen Epson Fotodrucker SureLab SL-D1000 und SL-D1000A helfen Fotodienstleistern und Fotografen ihre Fotoproduktion zu optimieren.Die neuen Epson Fotodrucker SureLab SL-D1000 und SL-D1000A helfen Fotodienstleistern und Fotografen ihre Fotoproduktion zu optimieren. (Foto: Epson)

Mit den neuen SureLab SL-D1000 und SL-D1000A stellt Epson zwei Fotodrucker vor, mit denen Fotodienstleister und Fotografen ihre Fotoproduktion optimieren können.

Epson kündigt mit den SureLab Fotodruckern SL-D1000 sowie SL-D1000A eine Serie professioneller Drucker für die Produktion von Fotos an. Die neuen Epson sind besonders für Betriebe interessant, die ihren Umsatz bei der Produktion von Fotos steigern möchten. So bieten SL-D1000 und SL-D1000A beispielsweise gegenüber dem Vorgänger SL-D800 viele neue Funktionen und Verbesserungen. Hier ist zum Beispiel der doppelseitige Druck zu nennen. Die SL-D1000-Serie überzeugt mit einer beeindruckenden Druckgeschwindigkeit von bis zu 385 Fotos pro Minute. Und das, ohne Kompromisse bei der Qualität zu machen. Statt Tintenpatronen verwenden die Drucker Tintenbeutel von Epson.

Die neuen SureLabs Fotodrucker drücken aufs Tempo

Mit diesen Produkten erweitern Fotodienstleister, Copyshops, Schreibwarenläden, Gastronomieunternehmen, Eventfotografen und weitere ihr Angebot und bieten neben der einfachen Fotoproduktion auch zusätzliche Fotomehrwertprodukte wie die Erstellung personalisierte Fotobücher, Kalender und Karten. Dieses Marktsegment wächst seit geraumer Zeit kontinuierlich.

Die neuen SureLab besitzen eine höhere Druckgeschwindigkeit als das Vorgängermodell – sowohl hinsichtlich der Ausdrucke pro Stunde, als auch für die Fertigstellung des ersten Fotos. Der optional verfügbare Duplex-Einzug für den automatischen doppelseitigen Druck (Kassette mit 100 DIN A4-Blättern) beim SL-D1000 (der SL-D1000A wird mit Duplexeinheit ausgeliefert) unterstützt Blattware und bewältigt auf diese Weise auch höhere Druckvolumen.

Mehr Tinte im Beutel – darauf resultieren weniger Pausen

Die Lebensdauer der Geräte beträgt bis zu 400.000 Ausdrucke im Format 10 x 15 cm. Die Tintenpatronen hat Epson durch hochvolumige Tintenbeutel ersetzt, sodass pro Farbe 25 Prozent mehr Tinte zur Verfügung steht als beim SL-D800. Infolgedessen müssen Patronen seltener gewechselt werden und es kommt zu weniger Druckunterbrechungen. Zudem bedeuten Tintenbeutel weniger Abfall und eine leichtere Entsorgung und Lagerhaltung. Die optionale Duplexeinheit sorgt außerdem für noch mehr Produktivität und Flexibilität. Sie ist standardmäßig im Lieferumfang des SL-D1000A enthalten.

Da die Foto-Produktion zudem lokal stattfindet, behalten Anwender die Übersicht über die erzielten Umsätze. Die Modelle SD-D1000 und SL-D1000A sind ab Dezember 2021 verfügbar.