Vater Achill und Sohn Aaron Moser auf dem Gipfel des Kilimandscharo. Mit Lumix-Kameras zeichneten Sie den Aufstieg für den Kinofilm „Mein Vater, mein Sohn und der Kilimandscharo“ auf. (Foto: Panasonic)

LUMIX begleitet emotionale Reise zum Kilimandscharo in neuer Dokumentation

08-01-2020

Heute startet der Kinofilm „Mein Vater, mein Sohn und der Kilimandscharo“. Gedreht wurde die Dokumentation komplett mit LUMIX Kameras.

2017 brachen Achill und Aaron Moser, Vater und Sohn, Journalist und Kameramann, zusammen auf, um den Kilimandscharo, Afrikas höchstes Bergmassiv, zu besteigen. Diese emotionale Reise wurde mit der Hilfe von drei LUMIX Kameras eingefangen: einer GH4, einer GH5 und einer FZ1000. Alle drei Kameras gehören übrigens zum festen Equipment von Aaron Moser, der die Erlebnisse festhielt und nun als Dokumentation in die Kinos bringt. Heute startet der Film in Deutschland und liefert bildgewaltige Eindrücke eines einmaligen Vater-Sohn-Abenteuers.

Vater Achill und Sohn Aaron Moser auf dem Weg zum Gipfel des Kilimandscharo. Mit Lumix-Kameras zeichneten Sie den Aufstieg für den Kinofilm „Mein Vater, mein Sohn und der Kilimandscharo“ auf. (Foto: Panasonic)
Vater Achill und Sohn Aaron Moser auf dem Weg zum Gipfel des Kilimandscharo. Mit Lumix-Kameras zeichneten Sie den Aufstieg für den Kinofilm „Mein Vater, mein Sohn und der Kilimandscharo“ auf. (Foto: Panasonic)

„Mein Vater, mein Sohn und der Kilimandscharo“ erzählt die Geschichte eines Vaters und seines Sohnes, die mit Massai-Nomaden durch die Wildnis Ostafrikas wandern und zum schneebedeckten Gipfel des Kilimandscharo aufsteigen wollen. Schon vor 30 Jahren plante Achill Moser, Journalist, Fotograf und Vortragsreferent, den Berg zusammen mit seinem Vater zu bezwingen. Allerdings verhinderte damals ein Kreuzbandriss dieses Vorhaben, so dass sein Vater allein nach Afrika aufbrach. Seine Reise hielt er jedoch auf einer Tonbandkassette fest, die Achill Moser kurz vor dem Tod seines Vaters als Geschenk erhielt.

Gipfelsturm auf den Spuren des Vaters auf den Kilimandscharo

Mit dieser Aufnahme im Gepäck machte sich Achill Moser nun mit seinem Sohn Aaron auf, um den Spuren des Vaters und Großvaters zu folgen. Das Ergebnis ist ein emotionaler Trip durch die atemberaubenden Landschaften und Tierparadiese Afrikas. Festgehalten hat Aaron Moser diese Bilder mit seinen LUMIX-Kameras GH4, GH5 und FZ1000. Aus dem Filmmaterial ist schließlich eine komplette Kino-Dokumentation entstanden, die heute in die deutschen Kinos kommt.

Mit den Lumix-Kameras GH4, GH5 und FZ1000 dokumentierte Aaron Moser den Trip zum Dach von Afrika, den Kilimandscharo. (Fotos: Panasonic)

Zudem unterstützt LUMIX Achill und Aaron Moser bei der Umsetzung einer Multivisionsshow zu ihrer Reise. Mit dieser tourt das Vater-Sohn-Gespann nach der Kino-Premiere durch Deutschland.

Termine für die Veranstaltungen sowie weitere Informationen zum Film gibt es unter www.vater-sohn-kili.de.