Die Ausgabe von max. 5,9K/29,97p RAW-Videodaten auf dem Atomos Ninja V 4K HDR Monitor-Recorder über HDMI ist bald mit der Lumix S1H möglich.

Panasonic kündigt neue Firmware für die Lumix S1H an

Panasonic kündigt die Entwicklung einer Firmware für die spiegellose Vollformatkamera LUMIX S1H an, die die Ausgabe von maximal 5,9K/29,97p RAW-Videodaten auf dem Atomos Ninja V 4K HDR Monitor-Recorder über HDMI ermöglicht. Die Firmware wird ab Anfang 2020 verfügbar sein.

Die Lumix S1H ist der Video-Spezialist im Spiegellos-Sortiment von Panasonic. Sie verbindet professionelle Videoqualität mit der hohen Mobilität der spiegellosen Kameras. Sie ist die weltweit erste Kamera, die Videoaufnahmen mit 6K/24p (Seitenverhältnis 3:2), 5,9K/30p (Seitenverhältnis 16:9) oder 10-Bit 60p 4K/C4K bietet.

Kooperation von Panasonic und Atomos

Bereits bei der Entwicklung der Lumix GH Serie, die eine 4:2:2 10-Bit 4K Videoausgabe über HDMI erreicht, haben Panasonic und Atomos erfolgreich zusammengearbeitet.

Jetzt hat Panasonic gemeinsam mit Atomos eine neue Firmware entwickelt, die maximal 5,9K/29,97p sowie C4K*3/59,94p RAW-Videodaten über HDMI ermöglicht. Mit dieser Firmware kann das Apple ProRes RAW auf dem Atomos Ninja V aufgezeichnet werden. Damit erfüllt Panasonic eine seiner wichtigsten Zielsetzungen: innovative Lösungen für die professionelle Filmkreation anzubieten.

Den Prototypen der Lumix S1H – bereits mit der neuen Firmware ausgestattet – war gerade zusammen mit dem Atomos Ninja V auf dem Panasonic Stand (Halle 11/Stand C45) auf der IBC2019, der International Broadcasting Convention, in Amsterdam zu sehen. Ende September 2019 wird sie im Handel erhältlich sein.