Für Canon +Für Canon + Nikon Vollformat: Venus Optics bringt Ultra-Weitwinkel Laowa 15mm f/2,0 Zero-D (links) und Weitwinkel-Zoom Laowa 10-18 mm f/4,5-5,6 Zoom. (Fotos: Venus Optics) Nikon Vollformat: Venus Optics bringt Ultra-Weitwinkel Laowa 15mm f/2,0 Zero-D (links) und Weitwinkel-Zoom Laowa 10-18 mm f/4,5-5,6 Zoom. (Fotos: Venus Optics)
Das weltweit lichtstärkste Ultra-Weitwinkelobjektiv – das Laowa 15mm f/2,0 Zero-D ist mit f/2,0 – ist in Kürze auch mit Canon RF und Nikon Z Bajonett lieferbar. Zudem kommen Nikon-Z-Fotografen bald in den Genuss des derzeit kleinsten und extremsten Weitwinkel-Zooms für Vollformatkameras.

Fotografen, die die neuen spiegellosen Vollformat-Kamerasysteme von Canon und Nikon nutzen, dürfen sich jetzt auf ein spektakuläres Weitwinkel-Objektiv von Laowa freuen. Ist doch das Laowa 15mm f/2,0 Zero-D mit f/2,0 das weltweit lichtstärkste Ultra-Weitwinkel für Vollformatkameras. Bisher stand diese Optik ausschließlich Sony E Fotografen Fotografen zur Verfügung, ab August endlich auch Canon- und Nikon-Fotografen.

12 Linsen in 9 Gruppen

Die optische Konstruktion des leichten und kompakten Objektivs besteht aus 12 Elementen in 9 Gruppen, darunter 2 asphärische Elemente und darüber hinaus 3 Elemente mit extra geringer Streuung. Das patentierte optische Design minimiert erfolgreich die Verzeichnung sowie die chromatische Aberration und liefert gleichzeitig eine hervorragende optische Leistung bis hinein in die Bildecken.

Flache Frontlinse für Filternutzung

Die im Markt befindlichen ultraweiten und lichtstarken Objektive sind normalerweise sehr groß und besitzen darüber hinaus meist eine kuppelartige Frontlinse. Das ist allerdings besonders problematisch für Landschaftsfotografen, die sehr oft Filter verwenden. Deshalb ist Venus Optics auch auf deren Bedürfnisse eingegangen und schaffte es, das Objektiv mit einer flachen Frontlinse zu entwickeln, die ein 72 mm Filtergewinde ermöglicht. So können Fotografen also auch ganz normale 72 mm Einschraubfilter verwenden.

So nah und zugleich so fern

Aufgrund der superkurzen Naheinstellgrenze von 15 cm haben Fotografen die Möglichkeit, auch Objekte aus nächster Nähe scharf abzubilden. Dank der großen Blendenöffnung f/2,0 gelingen außerdem hervorragende Astrofotos sowie Weitwinkelaufnahmen mit schönem Bokeh.

Extremes Weitwinkel-Zoom für Nikon Z

Doch damit nicht genug: Auch das derzeit extremste Weitwinkel-Zoomobjektiv, das Laowa 10-18 mm f/4,5-5,6 Zoom, welches viele Sony Fotografen bereits schätzen gelernt haben, ist nun für Nikon-Z-Vollformatkameras lieferbar.

Top-Leistungen trotz geringer Abmessungen

Venus Optics hat das Weitwinkel-Zoom speziell für die Reise entwickelt. Folgerichtig bietet es eine perfekte Kombination aus kompakten Abmessungen und geringem Gewicht. Die extremen Bildwinkel zwischen 102° (18 mm) und 130° (10 mm) bieten dem Fotografen dennoch genügend Freiheiten, um mit Leichtigkeit Landschafts- oder Architekturaufnahmen zu gestalten.

14 Elemente in 10 Gruppen

Das Objektiv besitzt 14 Elemente in 10 Gruppen mit 2 asphärischen Elementen sowie einem Element mit extra geringer Dispersion, um außergewöhnlich hochwertige Aufnahmen zu erzielen. Dank der kurzen Naheinstellgrenze von nur 15 cm sind folglich sogar Makroaufnahmen möglich, die von vorn bis hinten scharf wirken und deren Vordergrund extrem betont wird.

magnetischer Filterhalter für 100 mm Einsteckfilter

Ein rückseitiges Hinterlinsen-Filtergewinde nimmt 37 mm UV- oder ND-Filter auf. Für das Sony Objektiv ist zudem ein magnetischer Filterhalter für 100 mm Einsteckfilter erhältlich. Für das Nikon-Objektiv ist dieser ebenfalls in Planung. Die Blende kann des weiteren von Raststufen auf stufenlose Blendenregelung umgestellt werden – ideal für Foto- oder Videoaufnahmen. Bei Aufnahmen gegen die Sonne oder eine Lichtquelle ergibt sich dank der fünf Blendenlamellen außerdem ein perfekter 10-strahliger Reflex.

Preis und Verfügbarkeit

Der empfohlene Verkaufspreis für beide neuen Laowa-Optiken beträgt 999 Euro. Mit Sony E-Mount sind beide sofort lieferbar, ab August 2019 ebenso mit Nikon Z Anschluss. Das Ultra-Weitwinkel mit Canon RF-Mount kommt ebenfalls im August 2019. Der Vertrieb der Laowa Objektive in Deutschland erfolgt über die B.I.G. – Brenner Import und Handels GmbH.