Mit verbesserter Handhabung und neuen, intelligenten Funktionen punktet der DJI Osmo Mobile 3, das neueste Mitglied der Gimbal-Serie von DJI. (Foto: DJI)
DJI präsentiert dem dem Osmo Mobile 3 das neueste Mitglied der bekannten Gimbal-Serie. Nutzer können sich auf eine vereinfachte Handhabung und die einzigartigen, intelligenten Funktionen der DJI Mimo App freuen.

Mit dem Osmo Mobile 3 zeigt DJI, Marktführer in der Entwicklung und Herstellung ziviler Drohnen und Luftbildtechnologie für persönliche und professionelle Anwendungen, den jüngsten Spross der Gimbal-Serie „Osmo“. Der neue, faltbare Smartphone-Stabilisator baut auf der langjährigen Erfahrung des Unternehmens in der Gimbal-Produktion auf und kombiniert die Fortschritte und Errungenschaften der Vergangenheit in einem innovativen und durchdachten Design.

Osmo Mobile 3 mit kompaktem und leichtem Design

Aufgrund seiner kompakten und leichten Form passt der Osmo Mobile 3 praktisch in jeder Tasche. Somit ist er der ideale Begleiter für die täglichen Abenteuer des Lebens. Nutzer können grandios stabilisierte Videoaufnahmen festhalten und die einzigartigen, intelligenten Funktionen der DJI Mimo App verwenden. Mit dem Osmo Mobile 3 trifft Design auf Funktionalität. Überdies vereinfachte DJI beim neue Osmo die Handhabung noch einmal erheblich.

„Als wir mit der Konzeption des Osmo Mobile 3 begannen, wollten wir ein kompaktes aber dennoch intuitives Produkt ermöglichen“, erklärte Paul Pan, Senior Product Manager bei DJI. „Wir freuen uns, unseren ersten faltbaren Gimbal vorstellen zu können und hoffen vielen Kunden neue kreative Möglichkeiten für Aufnahmen zu eröffnen.“

Handlicher, kompakter Stabilisator für tägliche Aufnahmen

Der Osmo Mobile 3 ist stets bereit hochwertige Fotos und Videos aufzunehmen. Sein ultra-kompakter Stabilisator definiert dafür das Konzept der Osmo Mobile Serie neu. Schließlich hat DJI das gesamte Design einschließlich der Verriegelungsmechanismen der komfortablen Portabilität untergeordnet. Mit dem spielend einfachen Auseinanderfalten und schneller Montage eines Smartphones sowie einer Akkulaufzeit von bis zu 15 Stunden sind der Kreativität keine Grenzen mehr gesetzt.

Verbessertes Handling und erweiterter Funktionsumfang

Der Osmo Mobile 3 ist nicht nur faltbar, das neue Design bietet zudem eine verbesserte Handhabung. So sind beispielsweise die wichtigsten Bedienelemente mit nur einer Hand erreichbar. Die ideal liegenden Tasten des Gimbals steuern diesen und rufen Funktionen aller Art ab. Quick Roll zum Beispiel rotiert das Smartphone, durch zweimaliges Drücken der M-Taste, aus dem Querformat in das Hochformat. Dafür muss das Smartphone nicht einmal aus dem Stabilisator entnommen werden.

Laden während der Verwendung

Des weiteren behindert der neue Formfaktor nicht länger die Lade- und Audioschnittstelle des Gimbals. Dadurch erlaubt der Osmo Mobile 3 das Laden des Geräts während der Verwendung sowie das komfortable Anschließen von Mikrofonen. Zudem kann der Nutzer die Gimbal-Orientierung sperren, neu zentrieren, drehen und die Objektverfolgung aktivieren.

Motiv bleibt immer im Fokus

Ein einfacher Druck des Auslösers aktiviert die Funktion ActiveTrack 3.0. Sie hält eine Person oder ein Objekt immer im Zentrum des Bildes. Der Zoom-Slider an der Seite des Griffs erlaubt komfortables Zoomen, ohne dabei den Bildschirm des Smartphones nutzen zu müssen. Darüber hinaus ist die Geschwindigkeit des Zooms in den Einstellungen individuell einstellbar.

Weitere spannende Features über die DJI Mimo App

Die DJI Mimo App bietet zudem weitere spannende vorprogrammierte Gimbal-Bewegungen und umfangreiche Funktionen. Über die rasante Verbindung per Bluetooth 5.0 sind beispielsweise folgende Features verfügbar:

  • Story-Modus: Der Story-Modus bietet Kreativität auf Knopfdruck, mit vielfältigen Schnittvorlagen, Musik, Videoübergängen und Farbmodi. Wählen Sie aus 13 Vorlagen, und DJI Mimo übernimmt die Kamerafahrten für Sie. Nach der Aufnahme generiert DJI Mimo professionell bearbeitet Kurzvideos, bereit zum Teilen.
  • Gestensteuerung: Selfies per Geste. Nachdem der Osmo Gimbal in den Gestenmodus geschaltet wurde, reicht ein einfaches „Peace-Zeichen“ oder eine ausgestreckte Handfläche, um einen Foto-Countdown zu starten.
  • Sportmodus: Vergleichbar mit dem Sportmodus der Ronin Serie, erhöht dieser Modus die Reaktionsgeschwindigkeit des Gimbals, um mit schnell bewegenden Szenen mithalten zu können.
  • ActiveTrack 3.0: Die fortschrittlichen Bilderkennungsalgorithmen von DJI erlauben dem Gimbal Ziele zu verfolgen, damit man dieses stets im Bild behält – perfekt für unvergessliche Momente mit der Familie.
  • TimeLapse & MotionLapse: Wenn Sie Minuten in Sekunden verwandeln möchten, eignet sich TimeLapse (Zeitraffer) perfekt für die Erfassung von einzigartigen Inhalten, bei denen sich die Welt schneller um Sie herum bewegt, während MotionLapse Ihrem TimeLapse das dynamische Element der Bewegung hinzufügt, indem Punkte festgelegt werden, auf die sich die Kamera hinbewegen soll.
  • HyperLapse: Diese Funktion ermöglicht es, Zeitraffer in voller Bewegung aufzuzeichnen und den Osmo Mobile 3 dabei manuell mitzuführen. Darüber hinaus unterstützt HyperLapse nicht nur die elektronische Bildstabilisierung (EIS) in Echtzeit, sondern auch ActiveTrack 3.0.
  • Panorama: Für größere Motive bietet der Gimbal zwei Panorama-Modi. Nutzer können sich zwischen den 3×3 und 180°-Panoramen entscheiden, um epische Szenen festzuhalten.
  • Zeitlupe: Mit vierfacher oder achtfacher Zeitlupe lässt sich die Welt auf unvergessliche Art und Weise verlangsamen.
Preise und Verfügbarkeit

Der Osmo Mobile 3 wird zunächst im DJI-Onlineshop auf https://store.dji.com/product/osmo-mobile-3 und in den DJI Flagship Stores sowie in ausgewählten Apple Stores verkauft. In Kürze wird das Gerät dann auch für andere Händler zu beziehen sein. Der Preis für die Standardausführung mit Halteschlaufe, Tragebeutel und Antirutsch-Pads beträgt 109 Euro. Die Combo-Variante, welche zusätzlich den Stativgriff und ein Transportetui enthält, ist für 129 Euro erhältlich. Osmo Mobile 3 ist zudem gegen eine zusätzliche Gebühr von 10 Euro im Rahmen des DJI Care Refresh abgedeckt (plus 10 Euro für das erste Ersatzgerät, 15 Euro für das zweite Ersatzgerät).

Weitere Angaben finden Sie unter www.dji.com/osmo-mobile-3

Mehr von DJI auf fotowirtschaft.de:
https://www.fotowirtschaft.de/dji-startet-neue-flugplanungssoftware-terra/
https://www.fotowirtschaft.de/dji-stellt-matrice-200-v2-vor/
https://www.fotowirtschaft.de/dji-verbessert-sein-geofencing-system/
https://www.fotowirtschaft.de/dji-mavic-2-enterprise-dual-erfasst-waermebilddaten/
https://www.fotowirtschaft.de/dji-und-skypixel-luftbildaufnahmen/