Die Dual-Hauptkamera des Honor 10 verfügt über einen 16-Megapixel-Farbsensor mit f/1,8-Blende und einen Monochromsensor mit 24-Megapixeln. Diverse KI-Funktionen sind identisch mit den neuesten Huawei-Modellen, jedoch verzichtet man bewusst auf das Leica-Branding der Kamera. (Foto: hihonor.com/de)
Die Huawei Technologies Co., Ltd., Technologieführer im Bereich KI-Kameratechnologie, wird mit seiner Zweitmarke Honor auf der photokina 2018 innovative Neuheiten beim Einsatz künstlicher Intelligenz im Mobile Imaging präsentieren.

Die Erweiterung der photokina um neue Bereiche des Imaging nimmt weiter Formen an. Mit dem Smartphone-Hersteller Honor, einer Huawei-Marke, hat eines der innovativsten und am stärksten wachsenden Unternehmen der Mobile Branche seine Teilnahme zugesagt. Als Aussteller und Partner der Mobile Imaging Lounge in Halle 5.1 präsentiert Honor aktuelle Modelle und stellt in Workshops die Usability der innovativen, auf künstlicher Intelligenz (KI) beruhenden Funktionen unter Beweis.

Imaging als Motor für KI-Technologien

Rund um die Potenziale von künstlicher Intelligenz entsteht eine weltweit wachsende ökonomische, soziologische und wissenschaftliche Dynamik. Honor und Huawei betonen mit ihren Smartphones die Bedeutung von Imaging als wichtigste Voraussetzung und Motor für KI-Technologien.

„Wir haben stets betont, dass das Mobile Segment zukünftig für die photokina essentiell sein wird. Die Kameratechnologie in Smartphones hat einen erstaunlichen Standard erreicht und ist daher eine Bereicherung für die gesamte Imagingbranche. Wir freuen uns sehr, dass mit Honor einer der Technologieführer aus diesem Segment seine Produkte und Innovationen im Rahmen der photokina präsentieren wird“, erklärt Christoph Werner, Geschäftsbereichsleiter Koelnmesse.

KI-Kompetenz auf der photokina 2018

„Wir haben uns bewusst dafür entschieden auf der photokina auszustellen. Hier sehen wir hier das richtige Umfeld, um unsere KI-Kompetenz und Innovationsfähigkeit dem internationalen Publikum zu zeigen“, so Marco Eberlein, General Manager Honor Deutschland. „Gleichzeitig bietet sie uns die Möglichkeit, Fotografie-Fans eine völlig neue Technologie testen zu lassen. Hier erhalten wir direktes Feedback und können zukünftig noch besser auf die Bedürfnisse unserer Community eingehen.“

Neuer Benchmark für mobile KI-Fotografie

Mit dem neuen Honor 10 definiert Honor ab sofort die Benchmark für mobile KI-Fotografie. Die KI-Branchen-Neuheit, die semantische Bildaufteilung, kategorisiert verschiedene Objekte in einem Foto und stellt sie entsprechend optimal dar. So erkennt das Honor 10 dank KI die einzelnen Objekte „Person“, „Landschaft“ und „Himmel“ innerhalb der Aufnahme. Diese Objekte werden dann einzeln optimiert und anschließend neu zusammengesetzt, um ein exzellentes Foto zu kreieren.

Für viele Kunden ist die Kamerafunktion entscheidend beim Kauf eines neuen Smartphones. Die Hersteller von mobilen Endgeräten nutzen die Technologie demnach zunehmend als Differenzierungsmerkmal. Entsprechend hoch ist die Innovationsgeschwindigkeit in der Branche.