Kai Hillebrandt hat Panasonic Ende Mai 2021 auf eigenen Wunsch verlassen.

Kai Hillebrandt (Foto), Managing Director Panasonic DACH+NL, hat Panasonic Ende Mai 2021 auf eigenen Wunsch verlassen. Hillebrandt bekleidete den Posten im Management bei Panasonic DACH+NL seit dem 1. April 2018. Als neuer Managing Director folgte er nach einer kurzen Übergangsphase auf Christian Sokcevic.

Kai Hillebrandt blickte da bereits auf eine erfolgreiche Tätigkeit in der Elektronikbranche und auf langjährige Erfahrungen in leitender Position in den Bereichen Marketing und Vertrieb zurück. So war er beispielsweise von 1997 bis 2011 bei Royal Philips N.V. in diversen leitenden Funktionen tätig. Ab 2011 trug er Verantwortung bei Samsung Deutschland als Vice President und Division Head Consumer Electronics.

So geht es nach Kai Hillebrandt bei Panasonic weiter

Seine Position im Management von Panasonic hat Hideki Katayama, COO von Panasonic Appliances Europe (PAPEU), in Personalunion zu seinen bisherigen Aufgaben übernommen. Gemeinsam mit den langjährigen Panasonic Managern Michael List, Sales Director CE, Armando Romagnolo, Marketing Director CE, sowie dem restlichen Managementteam soll er die erfolgreiche Marketing- und Vertriebsstrategie im D-A-CH Raum und in den Niederlanden weiterführen.

Kai Hillebrandt bekleidete zudem mehrere leitende Posten bei Branchenverbänden. Im September 2019 wählten die Mitglieder des Photo- und Industrieverbandes PIV ihn für die Amtsperiode 2019 bis 2021 zu ihrem Vorsitzenden. Am 1. August 2020 folgte Hillebrandt außerdem Hans-Joachim Kamp (72) als Vorsitzender des Aufsichtsrats der gfu Consumer & Home Electronics GmbH. Diesen Posten gab er am 31. Mai mit seinem Abschied bei Panasonic auf.

Kai Hillebrandt neuer PIV-Vorsitzender
IFA 2021, PIV und Berlin Photo Week kooperieren
PIV bandelt mit der PHOTOPIA Hamburg an