So sehen Sieger aus! Momentaufnahme mit Zaunkönig aus dem Video "Magische Momente" von Jürgen Bergmann (Foto: Jürgen Bergmann / Swarovski Optik)
Zum mittlerweile zwölften Mal kürte der österreichische Fernglas- und Teleskop-Hersteller Swarovski Optik in diesem Jahr den Digiscoper of the Year. Gesamtsieger Jürgen Bergmann ist „Wiederholungstäter“.

Beim Digiscoping, dem Fotografieren von Tieren durch Fernoptiken, entstehen trotz oder gerade wegen der weiten Entfernung zum Motiv faszinierende Aufnahmen von einzigartiger Nähe. Swarovski Optik ist seit Jahren führend auf diesem Gebiet und fördert mit dem Wettbewerb Digiscoper of the Year mittlerweile zum 12. Mal Fotografen, die einen Blick für die Schönheit der Natur besitzen und ihr den notwendigen Respekt entgegenbringen, indem sie aus weiter Ferne fotografieren und filmen.

In den letzten Jahren haben Menschen aus rund 80 Nationen über zehntausend Bilder und Videos zum Contest eingereicht. Auch in diesem Jahr lockte als Hauptgewinn wieder ein komplettes Digiscoping-Set von Swarovski Optik, bestehend aus einem ATX/STX Teleskop, Digiscoping Adapter, Teleskopschiene, Stativ und Stativkopf.

„Magische Momente“ machten das Rennen

Über den Hauptpreis freut sich in Person des Deutschen Jürgen Bergmann ein alter Bekannter. Bergmann hatte schon 2014 die Jury überzeugt und den Gesamtsieg davongetragen. Vor drei Jahren waren unterschiedlichste Vogelarten die Hauptdarsteller seines Siegerbeitrags. 2017 erweiterte er die Besetzungsliste mit der Gebänderten Prachtlibelle und der Mönchsgrasmücke um zwei Insekten. „Jürgen Bergmann überzeugte mit seinem detail- und artenreichen Video ‚Magische Momente‘ sowohl in der Kategorie ‚Video‘ als auch im gesamten Wettbewerb“, heißt es von Swarovski Optik.

Hier den Siegerbeitrag anschauen:

Magische Momente from Jürgen Bergmann on Vimeo.

„Für mich ist Digiscoping die moderne Form des Entdeckens, ohne Einfluss auf Natur und Tierwelt zu nehmen. Mein Ziel ist es, andere zu begeistern und zu sensibilisieren für die Schönheit und Einzigartigkeit unseres Lebensraumes“, erklärt der Gewinner Jürgen Bergmann über seine Motivation, am Wettbewerb teilzunehmen.

Über 800 Einreichungen aus aller Welt

Auf der Webseite www.digiscoperoftheyear.com wurden in den vier Kategorien „Bewegung & Action“, „Porträt & Makro“, „Säugetiere“ oder „Video“ insgesamt über 800 Bilder und Videos eingereicht, alle mit Digiscoping aufgenommen.  – der Verbindung von Kamera und Teleskop oder Fernglas.

Die Vielfalt der Natur ins Bild gebannt

Gewinner in der Kategorie „Bewegung & Action“ ist Gabriel Ozon aus Deutschland mit der Aufnahme eines Bruchwasserläufers (Tringa glareola). Bei den Säugetieren hat Peter Nilsson aus Schweden gewonnen – mit dem Porträt eines Rehs (Capreolus capreolus) unter dem Titel „Too close“. In der Kategorie „Porträt & Makro“ wurde der Gesamtsieger des letzten Jahres, Jonathan C.V. Soon aus Malaysia, zum Sieger gekürt. Seine Aufnahme „So GREEN“ zeigt einen Schwarzkehl-Breitrachen (Calyptomena whiteheadi). Alle drei Kategoriegewinner erhalten als Preis jeweils ein EL 32 Fernglas von Swarovski Optik.

Unter www.digiscoperoftheyear.com/de/galerie hat Swarovski Optik die eindrucksvollen Einsendungen für den „Digiscoper of the Year 2017“ zusammengestellt.