Der Düsseldorfer Jochen Kohl ist jüngstes Mitglied im Kreis der ILFORD Masters. (Foto: privat)Der Düsseldorfer Jochen Kohl ist jüngstes Mitglied im Kreis der ILFORD Masters. (Foto: privat)

ILFORD nimmt den Düsseldorfer Fotografen Jochen Kohl in die Riege der ILFORD Masters auf. Das ILFORD Masters-Programm umfasst die besten Fotografen der Welt, die ihre Leidenschaft für die Kunst der Fotografie mit ihrer Liebe zum Drucken auf ILFORD-Produkten teilen.

ILFORD nimmt den Düsseldorfer Fotografen Jochen Kohl in die Riege der ILFORD Masters auf. Seit seinem Einstieg in die Werbefotografie im Jahr 1993 hat Jochen Kohl viele Facetten der Fotografie erlebt. Rückblickend freut er sich, seine Karriere in einem Studio begonnen zu haben, das beispielsweise BMW Motorrad, Manufactum und Philipp Holzmann Architektur zu seinen Kunden zählte.

ILFORD Master Jochen Kohl maßgeblich an Weltrekord beteiligt

Inzwischen gehören namhafte Kunden aus Architektur, Mode und Werkzeugindustrie zu seinem Kundenportfolio. Jochen Kohls Kompetenz zeigte sich zum Beispiel bei der erfolgreichen Durchführung des Weltrekords für Ilford und Canon beim Oberstdorfer Fotogipfel 2020. Hier erstellte man gemeinsam den längsten digital gedruckten Fotodruck der Welt mit einer Länge von 109,04 Metern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video-Impressionen vom Weltrekord-Fotodruck im Rahmen des Oberstdorfer Fotogipfels 2020.

Masters-Programm eint Foto-Kunst und Bilderdruck

Das ILFORD Masters-Programm umfasst einige der besten Fotografen der Welt. Sie eint, dass sie ihre Leidenschaft für die Kunst der Fotografie mit der Liebe zum Drucken auf ILFORD-Produkten teilen. Sie kommen aus allen Teilen der Welt und überdies aus verschiedenen fotografischen Disziplinen. Unter ihnen befinden sich beispielsweise Hochzeits-, Portrait-, Mode-, Werbe-, Natur- und Landschaftsfotografen. Die ILFORD Masters Initiative zielt darauf ab, alle Fotografen zu inspirieren, ihre kreative Vision von der Aufnahme bis zum Print zu verwirklichen und die Beziehung zwischen beiden Prozessen zu stärken.