Die Messe Berlin, Veranstalter der IFA 2021, ist in diesem Jahr erstmals offizieller Partner der Berlin Photo Week. Mit dieser exklusiven Partnerschaft erweitert die IFA Berlin ihr Produktportfolio "Imaging", um Neuigkeiten und Innovationen der Foto-Branche. (Foto: Messe Berlin GmbH)

Die Internationale Funkausstellung (IFA) und die Berlin Photo Week gehen ab diesem Jahr eine exklusive Partnerschaft ein. Dadurch soll das Imaging-Portfolio der IFA, beginnend mit der IFA 2021, durch Neuigkeiten und innovative Produkte eine Aufwertung erfahren. Deshalb ist nun auch der Photoindustrie-Verband mit im Boot.

Seit 2021 ist die Messe Berlin offizieller Partner der Berlin Photo Week. Mit dieser exklusiven Partnerschaft erweitert die IFA Berlin ihr Produktportfolio „Imaging“. Hierdurch möchte man Neuigkeiten und Innovationen der Foto-Branche mit führenden globalen Marken der Consumer und Home Electronics in einem einzigartigen Konzept zusammenzuführen.

Dieses Konzept begeistert ebenfalls die Unternehmen der Imaging-Industrie. Aus diesem Grund ist auch der Photoindustrie-Verband (PIV) Kooperationspartner der Messe Berlin/ IFA sowie der Berlin Photo Week. Schließlich gibt es zwischen den drei Unternehmen zahlreiche Schnittmengen. So sind beispielsweise Imaging-Unternehmen schon als Aussteller und Sponsor bei der IFA 2021 und der Berlin Photo Week dabei.

Berlin als Bühne der weltweiten Imaging-Branche

„Gemeinsames Ziel der Partner ist es, die Zukunft von Foto und Video als wichtigem Kultur-, Gesellschafts- und Wirtschaftsfaktor zu definieren und prosperierende Impulse zu setzen“, sagt Kai Hillebrandt, Vorstandsvorsitzender des PIV. „Dafür bieten IFA und Berlin Photo Week die besten Voraussetzungen.“

Kai Hillebrand, Vorstandsvorsitzender des PIV, freut sich, mit der IFA 2021 und der Berlin Photo Week gleich zwei starke Präsentationsflächen für die Imaging-Branche zu gewinnen. (Foto: Messe Berlin GmbH)
Kai Hillebrand, Vorstandsvorsitzender des PIV, freut sich, mit der IFA 2021 und der Berlin Photo Week gleich zwei starke Präsentationsflächen für die Imaging-Branche zu gewinnen. (Foto: Messe Berlin GmbH)

Freude über den gelungenen Deal auch bei Martin Ecknig. „Wir freuen uns, mit dem PIV einen entscheidenden Partner für die Messe Berlin, die IFA und die Berlin Photo Week gewonnen zu haben“, sagt der CEO der Messe Berlin GmbH. Die Partnerschaft ermöglicht einerseits, den Standort Berlin als Bühne der weltweiten Imaging-Branche zu etablieren und andererseits das faszinierende Medium Messe zeitgemäß und neu zu interpretieren.“

Kooperation von IFA 2021, Berlin Photo Week und PIV sorgt für reichhaltige Synergien

Die Berlin Photo Week ist ein konzeptionell und wirtschaftlich eigenständiges Projekt. Ausgehend von einer kreativen Location wird die Veranstaltung mit Event-Satelliten in ganz Berlin sichtbar und erlebbar sein. Nach ihrer Gründung 2018 wird das Gründerteam der „Berlin Photo Week“ zusammen mit den neuen strategischen Partnern Messe Berlin GmbH und IMH Imaging Media House GmbH & Co. KG die dritte Ausgabe durchführen und das Fotografie-Festival gleichzeitig weiterentwickeln. 

„Wir freuen uns sehr darauf, die vielfältige Expertise des PIV nutzen zu dürfen“, sagt Wolfgang Heinen, CEO der Berlin Photo Week GmbH. (Foto: Berlin Messe GmbH)
„Wir freuen uns sehr darauf, die vielfältige Expertise des PIV nutzen zu dürfen“, sagt Wolfgang Heinen, CEO der Berlin Photo Week GmbH. (Foto: Messe Berlin GmbH)

Dabei erhoffen sich die Organisatoren von der Partnerschaft mit der IFA 2021 und dem PIV reichhaltige Synergien. „Seit vielen Jahrzehnten gehört der PIV zu den stärksten Motoren der internationalen Foto- und Imagingwelt“, erläutert Wolfgang Heinen, CEO der Berlin Photo Week GmbH. „Wir freuen uns sehr darauf, die vielfältige Expertise des PIV nutzen zu dürfen. Gemeinsam wollen wir der Imagingwelt im Rahmen der Berlin Photo Week ein neues, erlebnisstarkes und zukunftsorientiertes Gesicht geben. Viele PIV-Mitgliedsunternehmen sind heute schließlich schon als aktive Aussteller und Sponsoren an Bord.“

„Für unsere Aussteller erschließen wir neue Zielgruppen, für unsere Besucher werten wir die IFA auf und sichern gleichzeitig eine klare, fokussierte Struktur“, sagt Jens Heithecker, Executive Vice President Messe Berlin Group. (Foto: Berlin Messe GmbH)
„Für unsere Aussteller erschließen wir neue Zielgruppen, für unsere Besucher werten wir die IFA auf und sichern gleichzeitig eine klare, fokussierte Struktur“, sagt Jens Heithecker, Executive Vice President Messe Berlin Group. (Foto: Messe Berlin GmbH)

Berlin Photo Week und IFA 2021 direkt nacheinander

Während die Berlin Photo Week vom 26. August bis 3. September 2021 in der ARENA BERLIN veranstaltet wird, findet die IFA 2021 vom 3. bis 7. September auf dem Messegelände statt. Dieses Zeitkonzept ermöglicht es den Teilnehmern, beide Veranstaltungen zu besuchen. Vielmehr noch: „Für unsere Aussteller erschließen wir neue Zielgruppen, für unsere Besucher werten wir die IFA auf und sichern gleichzeitig eine klare, fokussierte Struktur“, sagt Jens Heithecker, Executive Vice President Messe Berlin Group. Aus diesem Grund wählte man auch den strategischen Ansatz, beide Veranstaltungen, die Berlin Photo Week und die IFA 20221, direkt hintereinander durchzuführen. Denn so erzielt man für alle Teilnehmer den optimalen Mehrwert beider Welten – Imaging und Tech, so der IFA Executive Director.

Die IFA findet auf dem Messegelände statt. Hier stehen globale Brands, Start-Ups und inspirierende Trendthemen der Consumer und Home Electronics im Vordergrund. Dahingegen steht die Berlin Photo Week primär das Erlebnis des Bildermachens in Funplaces sowie das Kulturgut Fotografie im Fokus. Schauplatz der Berlin Photo Week ist die ARENA BERLIN sowie das ganze Berliner Stadtgebiet.