Mit der neuen spiegellosen Mittelformatkamera GFX 50R im Stil einer Messsucherkamera will Fujifilm das Fotografieren auf allerhöchstem Level nun noch vielseitiger machen.
Mit der neuen spiegellosen Mittelformatkamera GFX 50R im Stil einer Messsucherkamera will Fujifilm das Fotografieren auf allerhöchstem Level nun noch vielseitiger machen.

Die neue Fujifilm GFX 50R verfügt über einen großen Bildsensor im Fujifilm G-Format (Mittelformat 43,8 x 32,9 mm) mit einer Auflösung von 51,4 Megapixeln. Der Sensor ist ca. 1,7-mal so groß wie ein Vollformat-Sensor.

Abgespeckt hat die GFX 50R nur beim Gewicht

Die GFX 50R bietet wie die aktuelle GFX 50S eine überragende Bildqualität, ist jedoch 145 Gramm leichter und 25 Millimeter dünner als das Schwestermodell. Die GFX 50R wurde im Stil einer klassischen Messsucherkamera entworfen und knüpft an das Erbe legendärer Mittelformatkameras von Fujifilm an. Mit dieser nur 775 Gramm leichten Kamera lassen sich Schnappschüsse und Straßenszenen in höchster Bildqualität aufnehmen.

Kompakt und leicht im Messsucherkamera-Stil

Das Messsucherkamera-Design der GFX 50R ermöglicht es dem Fotografen, das Motiv im Auge zu behalten, während er mit dem anderen Auge durch den Sucher schaut. Somit hat der Fotograf einen guten Überblick über die Gesamtszene und über den im elektronischen Sucher angezeigten Bildausschnitt hinaus.

Der elektronische Sucher der GFX 50R verfügt über 3,69 Millionen Bildpunkte und bietet eine 0,77-fache Vergrößerung. Dies ermöglicht eine genaue Fokussierung trotz des großen Mittelformatsensors, der eine geringere Tiefenschärfe aufweist als ein Vollformatsensor, wenn mit demselben Bildwinkel fotografiert wird.

51,4 Megapixel Mittelformat-Sensor und X-Prozessor Pro

Die Fujifilm GFX 50R besitzt einen 43,8 x 32,9 mm großen CMOS-Mittelformatsensor mit 51,4 Megapixeln. In Kombination mit den leistungsfähigen GF Objektiven spielt er seine Qualitäten in puncto Tonwertwiedergabe und Bildauflösung aus. Das Design der Mikrolinsen und die Signalverarbeitung wurden optimiert, um ein Höchstmaß an Schärfe und einen großen Dynamikumfang zu ermöglichen.

Der X-Prozessor Pro der GFX 50R ist optimal auf die Verarbeitung er großen Datenvolumen des 51,4 Megapixel Sensors eingestellt. Dies erlaubt nicht nur ein hohes Arbeitstempo, sondern trägt auch zum beachtlichen Leistungsspektrum der Kamera bei. Fujifilms einzigartige Filmsimulationen, die interne RAW-Konvertierung in 8-bit TIFF, der präzise Kontrastautofokus, die kurze Einschaltzeit, die sehr schnelle Auslösezeit und die schnelle Bildrate sind erst durch den X-Prozessor Pro möglich.

Robustes und wetterfestes Gehäuse

Bei der Fertigung des kompakten und leichten Gehäuses hat Fujifilm einen hohen Wert auf Details gelegt, um eine perfekte Bedienung zu ermöglichen. Eine hochwertige Haptik vermitteln die beiden aus massiven Aluminiumblöcken gefrästen Einstellräder für Verschlusszeit und Belichtungskorrektur. Zudem ist die GFX 50R mit einem Fokus-Joystick ausgestattet. Mit ihm kann der Fokusbereich komfortabel und schnell eingestellt werden, ohne dabei die Kamera vom Auge nehmen zu müssen.

Das extrem robuste Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung ist an 64 Stellen abgedichtet. Die GFX 50R ist staubgeschützt, wetterfest sowie bei Tem­pera­turen bis minus 10 Grad Celsius in vollem Umfang einsatzbereit.

Erstklassige GF Objektive und professioneller Workflow

Für das GFX System sind aktuell sieben FUJINON GF Objektive mit Brennweiten von 23 mm (entspricht 18 mm im Kleinbildformat) bis 250 mm (entspricht 198 mm im Kleinbildformat) verfügbar. Alle GF Objektive basieren auf neuesten optischen Technologien. Sie sind zukunftssicher und bieten eine bildauflösende Leistung, die sogar 100 Megapixel Sensoren unterstützt. Sie sind außerdem staub- und wetterfest und für den Betrieb bei Temperaturen von bis zu minus 10 Grad Celsius ausgelegt. So kann sie auch einem professionellen Einsatz unter widrigen Bedingungen standhalten.

Bluetooth-Kompatibilität erstmals in der GFX Serie

Die GFX 50R ist das erste Modell der GFX Serie, das die energiesparende Bluetooth-Technologie unterstützt. Aufgenommene Bilder können einfach und sofort über die Fujifilm Camera Remote App auf Smartphones und Tablets übertragen werden.