Fujifilm FinePix XP130
Ab nach draußen! Mit der neuen FinePix XP130 erweitert Fujifilm das Portfolio seiner Outdoor-Kameras der XP-Serie um ein weiteres, robustes Modell. Als erstes Gerät der Baureihe verfügt die XP130 über Bluetooth-Konnektivität.

Mit über 5 Millionen verkauften Outdoor-Kameras ist die Fujifilm XP Serie eine weltweite Erfolgsgeschichte. Das neue Modell FinePix XP130 erweitert den Funktionsumfang der robusten Outdoor-Kameras um zahlreiche praktische Funktionen.

Dank des geringen Gewicht von gerade einmal 207 Gramm ist die FinePix XP130 leicht genug, um sie bei jedem Abenteuer dabei zu haben. Die neue FinePix XP130 ist ganz für den Einsatz bei Outdoor-Aktivitäten ausgelegt. Gemäß dem IP68 Standard ist sie bis zu einer Tiefe von 20 Metern wasserdicht und bis zu einer Fallhöhe von 1,75 Metern stoßfest. Sogar im Schnee bei Temperaturen bis minus zehn Grad ist die XP130 uneingeschränkt nutzbar.

Kindertaugliches Einsteigermodell

Dank ihres weiterentwickelten Griffs und der Fingermulde auf der Vorderseite liegt die XP130 auch in dynamischen Aufnahmesituationen bequem und sicher in der Hand. Die Größe und die Anordnung der Tasten ermöglichen sogar mit Handschuhen eine komfortable Bedienung. Aufgrund ihrer robusten Bauweise eignet sich die XP130 auch als erste Kamera für Kinder.

Für ansprechende Aufnahmen sorgen ein 16,4 Megapixel BSI CMOS Sensor und die Fujifilm-Farbtechnologie. Das Zoomobjektiv der XP130 wartet mit einem großen Brennweitenbereich von 28-140 mm (äquivalent zum Kleinbildformat) auf. Der Telebereich lässt sich mit dem „Intelligenten Digitalzoom“ sogar noch verdoppeln, sodass praktisch ein 10-fach Zoom zur Verfügung steht. Ferner kompensiert der integrierte optische Bildstabilisator  Verwacklungen und sorgt so für scharfe Bilder selbst in Aufnahmemomenten mit viel Aktion.

Zahlreiche Aufnahmefunktionen

Die XP130 bietet noch weitere nützliche Features. So hat sie etwa eine neue elektronische Wasserwaage an Bord. Die erleichtert das exakte horizontale Ausrichten der Kamera bei Landschafts- und Architekturaufnahmen. Ebenso verfügt sie über eine Augenerkennungs-Funktion. Bei Porträtaufnahmen fokussiert sie automatisch die Augen der abgebildeten Person. Im Modus „Cinemagraph“ verschmelzen Foto und Video zu einem originellen Bildeffekt. Die Zeitraffer-Video-Funktion wandelt Bild-Sequenzen automatisch in ein Video um. Im Serienbildmodus erreicht die XP130 bis zu 10 Bilder pro Sekunde und erlaubt ferner Full-HD-Videoaufnahmen mit 60 Bildern pro Sekunde.

Bluetooth und Wi-Fi an Bord

Die XP130 verfügt als erste FinePix XP-Kamera über integrierte Bluetooth-Technologie. So wird die Kamera einfach mit einem Smartphone oder Tablet gekoppelt. Einmal verbunden, werden die Bilder direkt nach der Aufnahme automatisch übertragen. Jetzt können sie per E-Mail oder über soziale Netzwerke geteilt werden.

Zudem synchronisiert die Kamera Zeitzone und Geokoordinaten des Smartphones oder Tablets und speichert die Informationen in den Bilddaten. Diese Drahtlos-Funktion ermöglicht die kostenlose App „Fujifilm Camera Remote“. Die steht bei Google Play für Android und bei iTunes für iPhones und iPads bereit. Über die Wi-Fi-Verbindung lassen sich auch gezielt einzelne Bilder von der Kamera übertragen. Außerdem können die Fotos direkt von der XP130 an einem Instax Share Drucker geschickt und sofort ausgedruckt werden.

Erhältlich ist die FinePix XP130 ab Februar 2018 in den Farben Eisblau und Gelb, die UVP beträgt 219 Euro.