FOTOwirtschaft 10-11/2018 befasst sich unter anderem mit der Rückkehr des Bildergeschäfts an den POS und dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz.
FOTOwirtschaft 10-11/2018 befasst sich unter anderem mit der Rückkehr des Bildergeschäfts an den POS und dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz.

Im „Thema des Monats“ von FOTOwirtschaft 10-11/2018 beschäftigt sich die Redaktion mit der Nachbearbeitung der photokina 2018. Zweifel waren im Vorfeld ja durchaus angebracht. Kann das so funktionieren? Die anstehenden Änderungen der globalen Imaging-Leitmesse photokina sorgten im Vorfeld für ein großes Maß an Ungewissheit. Wie würden Aussteller und Besucher das neue Konzept annehmen? Schließlich hatten die Veranstalter nicht bloß kosmetische Schönheitskorrekturen verordnet, sondern eine Operation am offenen Herzen vorgenommen.

Positives Zwischenfazit der photokina 2018

Die Neuausrichtung brachte viele Veränderungen und Herausforderungen für Organisatoren, Aussteller und Besucher mit sich. Am Ende bleibt als Zwischenfazit zu konstatieren: Volle Hallen, gut informierte Besucher, zufriedene Aussteller – die photokina hat den Spagat zwischen informativer Fachmesse und unterhaltsamem Messe-Event gemeistert. Ob das neue Konzept nachhaltig ist, muss die nächste Austragung beweisen, die bereits im Mai 2019 stattfindet.

Comeback des gedruckten Bildes am POS

Außerdem behandelt FOTOwirtschaft 10-11/2018 zwei wichtige Kernaspekte für die Zukunft des Imaging: den Fotodruck am POS und den Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI) – in Kameras und in der Herstellung von Aufnahmegeräten, Fotoprodukten und bei Service-Dienstleistungen. Auch hierzu gab es auf der photokina einiges zu entdecken und zu erfahren. Tatsächlich boomt das gedruckte Bild ja schon seit geraumer Zeit wieder. Auf der Imaging-Leitmesse zeigten zahlreiche Hersteller neue Ansätze und Konzepte, um diesen Trend zukuftsträchtig und nachhaltig zu gestalten. Die Redaktion stellt die neuen POS-Lösungen von di-support, Kodak Moments, Fujifilm und Mitsubishi vor. Das Ziel der Bilderoffensive ist bei allen das gleiche: den Fotodruck vom Smartphone so convenient wie möglich zu gestalten.

Wenn die Kamera mitdenkt – KI im Imaging

Um die Kameranutzung beim Smartphone oder den Online-Einkauf so convenient wie möglich zu gestalten, hilft heute schon Künstliche Intelligenz (KI). KI gehört bereits seit geraumer Zeit zu den meist genannten Themen, wenn es um technische Innovationen geht. Schon heute hat sie an den verschiedensten Stellen Einzug in den Alltag gehalten. Wie uns intelligente Technik zu besseren Fotos, effizienteren Produktionsabläufen und einem besseren Online-Einkaufserlebnis verhilft, steht in FOTOwirtschaft 10-11/2018.

Schnell, smart, convenient – so muss Bilderdruck am POS funktionieren, wenn der Handel am Bildergeschäft partizipieren möchte.
Schnell, smart, convenient – so muss Bilderdruck am POS funktionieren, wenn der Handel am Bildergeschäft partizipieren möchte.