FOTOwirtschaft 09/2019: Nicht im Porzellanladen - Elefant im Fotostudio. Für den Fotofachhandel sind Services und Dienstleistungen wichtiger denn je.
FOTOwirtschaft 09/2019: Nicht im Porzellanladen – Elefant im Fotostudio. Für den Fotofachhandel sind Services und Dienstleistungen wichtiger denn je.
Alleine vom Verkauf kann heute kein Fachhändler überleben

Aufgrund der immer weiter zurückgehenden Kameraverkäufe sind Dienstleistungen und Services für den Fotofachhandel heute überlebenswichtig. Dabei sind in erster Linie das eigene Fotostudio, aber auch Fotodienstleistungen wie Eventfotografie oder Wartungsfotografie mit Drohnen mögliche Felder, in denen Zusatzeinnahmen generiert werden können.

Im Interview mit FOTOwirtschaft steht Fachhändler Reiner Wöhrstein Rede und Antwort zum Imagingmarkt im Wandel und der daraus resultierenden Bedeutung von Dienstleistungen und Services.

Fotofachhändler Reiner Wöhrstein ist lang genug im Geschäft, um die Bedeutung von Services und Dienstleistungen für den Handel einzuschätzen.
Studiogeschäft und Bilderdruck bringen Geld in die Kasse

Viele Fachhändler machen mit dem Studiogeschäft inzwischen mehr Umsatz als mit Kameraverkäufen. FOTOwirtschaft checkt den Studiomarkt – wie entwickeln sich die Preise?

Ist das Bild gemacht, kann es gleich gedruckt werden. Bilderservice und Fotomerchandise – das gedruckte Bild boomt. Viele Bilddienstleister bieten Fotofachhändlern besondere Geschäftskunden-Konditionen und White-Label-Shoplösungen, um ihren Kunden Fotos auf Leinwand & Co. anbieten zu können. Wir stellen die wichtigsten vor.

Das waren die Imaging-Highlights auf der IFA 2019
Fotografie war auf der Internationalen Funkausstellung 2019 in Berlin allenfalls ein Randthema. Wir stellen die Foto-Highlights vor.
Fotografie war auf der Internationalen Funkausstellung 2019 in Berlin allenfalls ein Randthema. Wir stellen die Foto-Highlights vor.

Die photokina im Mai 2019 wurde abgeblasen, stattdessen zeigten die Kamerahersteller nun ihre neuesten Errungenschaften auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin. Könnte man glauben, war aber nicht so. FOTOwirtschaft berichtet über die raren Foto-Highlights der Messe in Kurzporträts.

E-Commerce: Wo steht der Fotofachhandel?

Mehr als 50 Milliarden Euro haben die Deutschen im vergangenen Jahr online ausgegeben, so der Handelsverband Deutschland (HDE) – Tendenz steigend. Dabei unterscheiden sich Wettbewerber und Marktbedingungen online oftmals grundlegend vom stationären Handel. Wo positioniert sich der Fotofachhandel in Sachen E-Commerce?

Dies und viel mehr lesen Sie in FOTOwirtschaft 09/2019!

FOTOwirtschaft – seit 1950 DAS Wirtschaftsmagazin für die Fotobranche

Jetzt abonnieren!