Der Foto- und Imaging-Markt mit den aktuellen Zahlen des Jahres 2018 steht im Titelthema von FOTOwirtschaft 06/2019 im Fokus.
Der Foto- und Imaging-Markt mit den aktuellen Zahlen des Jahres 2018 steht im Titelthema von FOTOwirtschaft 06/2019 im Fokus.
Stabilität in einem gesättigten Markt für Kameras und Zubehör

Mit einem Gesamtumsatz von 20 Milliarden Euro bleibt der Foto- und Imaging-Markt in Deutschland stabil. Die aktuellen Zahlen belegen, dass der Trend hin zu hochwertigen Produkten weiterhin besteht. Wie erwartet, weist die Anzahl der verkauften Kameras auf einen gesättigten Hardware-Markt hin.

In der Titelstory der Juni-Ausgabe beschäftigt sich die Redaktion der FOTOwirtschaft mit dem Foto- und Imaging-Markt im zurückliegenden Jahr.
In der Titelstory der Juni-Ausgabe beschäftigt sich die Redaktion der FOTOwirtschaft mit dem Foto- und Imaging-Markt im zurückliegenden Jahr.

Im Kameramarkt befindet sich Spiegelreflex weiter auf dem absteigenden Ast – Systemkameras auf der Überholspur. Bei Kompakten ist die Talsohle erreicht. Weiter im Aufwind: Sofortbildkameras, Drohnen und Actioncams.

Darüber hinaus nimmt die Redaktion auch den Zubehörmarkt ins Visier. Der Absatz von Objektiven, Kamerataschen und -Rucksäcken sowie Stativen und Blitzgeräten verläuft analog zu den Kameraverkäufen und stabilisiert sich auf niedrigem Niveau.

Für Lichtblicke im Foto- und Imaging-Markt 2018 sorgt nahezu ausnahmslos der Bilderdruck. Das Geschäft mit gedruckten Bildern floriert weiterhin. Vom Fotobuch bis zum Wandbild – die Deutschen drucken so viele Fotos wie nie zuvor. Im Hinblick auf die stetig steigende Nachfrage ist auch hier mit Innovationen in Sachen Bedienung sowie Steuerung der entsprechenden Software zu rechnen.

Wettbieten um die besten Sommer-Rabatte
Wer im Sommer noch eine neue Kamera für den Urlaub erstehen will, hat die Qual der Wahl. Die Unternehmen der Kameraindustrie überbieten sich mit Geld-zurück-Aktionen.
Wer im Sommer noch eine neue Kamera für den Urlaub erstehen will, hat die Qual der Wahl. Die Unternehmen der Kameraindustrie überbieten sich mit Geld-zurück-Aktionen.

Sommerzeit ist Rabatt-Zeit. Kamera- und Equipmenthersteller bieten ihren Kunden erneut in den Sommermonaten Sonderaktionen, die ihnen ermöglichen, einzeln oder im Bundle erworbene Artikel günstiger zu erwerben. Hierfür muss man sich bei den meisten Herstellern online registrieren und Kaufbelege einreichen. Bei manchen Herstellern ist der Cashback-Vorteil im Aktionszeitraum auch direkt eingepreist.

Relevantes für den Fotofachhandel
Nehmen Sie überhaupt noch Cash an oder ist die Kartenzahlung – wie überall im deutschen Einzelhandel – längst Zahlungsart Nummer 1 ?
Nehmen Sie überhaupt noch Cash an oder ist die Kartenzahlung – genauso wie überall im deutschen Einzelhandel – längst Zahlungsart Nummer 1 ?

„Nur Bares ist Wahres“ – die alte Floskel ist inzwischen überholt. 209,2 Mrd. Euro hat der deutsche Einzelhandel 2018 per Karte umgesetzt, 12,4 Mrd. mehr als im Vorjahr. Damit hat die Karte das Bargeld von seiner Spitzenposition verdrängt. Welche Möglichkeiten des bargeldlosen Bezahlen gibt es sonst noch, die für den Fotofachhandel infrage kommen?

Dies und viel mehr lesen Sie in FOTOwirtschaft 06/2019!

FOTOwirtschaft – seit 1950 DAS Wirtschaftsmagazin für die Fotobranche

Jetzt abonnieren!