Die April/Mai-Ausgabe der FOTOwirtschaft befasst sich im Schwerpunkt mit dem Thema Bildergeschäft.
Die April/Mai-Ausgabe der FOTOwirtschaft befasst sich im Schwerpunkt mit dem Thema Bildergeschäft.

In dieser Ausgabe von FOTOwirtschaft, dem Wirtschaftsmagazin für die Fotobranche, dreht sich alles um das Bildergeschäft. Die Redaktion liefert einen Überblick über aktuelle Entwicklungen im Bildergeschäft und analysiert den Markt für Fotodrucke und Fotomehrwegprodukte. Die aktuellen Zahlen von Photoindustrie-Verband und GfK-Zahlen sowie die Jahresbilanz von Europas größtem Bilddienstleister/Großlabor CEWE bilden die Grundlage der Analyse.

Warum das Bildergeschäft momentan so gut funktioniert, hängt mit den Trends zur Individualisierung des Alltags und D.I.Y. zusammen. Denn Individualität ist Trumpf! Als Grund wird häufig der Wunsch, aus der grauen Masse der digitalisierten Welt herauszustechen, angeführt. FOTOwirtschaft geht diesem Phänomen auf den Grund und zeigen aktuelle Trends im Bereich Bildpräsentation wie Rahmen, Aufsteller und Glas und moderne Alternativen (wie etwa „Shacolla“ von Fujifilm) auf, die die Herzen von Deko-Fans höher schlagen lassen.

Leinwand, Hartschaumplatte, Alu Dibond – welches sind die angesagten Materialien beim Großformat-Druck und mit welchen Dienstleistern kann der Fotofachhandel Einzelhandels-Kooperationen eingehen? Was braucht der Handel, um am „Bildergeschäft“ zu partizipieren? Die Redaktion stellt Neuheiten im Bereich Dry-, MiniLabs und Kiosksysteme vor. Die kompakten und vernetzten Drucksysteme von FUJIFILM und KODAK Alaris zur einfachen und komfortablen Selbstbedienung bieten Fachhändlern ein attraktives Zusatzgeschäft – Tipp: Optimale Software-Lösungen (Apps) und WiFi- Funktionalität ködern Smartphone-Fotografen!

Abschließend befasst sich die Redaktion mit einem ganz besonderen „Bildermarkt“-Thema: Sofortbild. Wer im Weihnachtsgeschäft 2017 „Instax“ verkauft hat, weiß um den Hype rund um das Sofortbild. Was dahinter steckt und wie die Industrie auch die Smartphone-Fotografen für das Sofortbild begeistert.