Das Ringen um die Auswahl der besten Bilder für die Ausstellung zum Thema „Haltung“ für den BFF-Förderpreis 2019, der im Rahmen des Umweltfotofestivals »horizonte zingst« 2019 vergeben wird. (©BFF, Julie Nagel)
Mit seiner Frühjahrs-Foto-Convention bittet der Berufsverband Freie Fotografen und Filmgestalter e.V. traditionell zum Aufgalopp für das Umweltfotofestival »horizonte zingst«.

Das Umweltfotofestival »horizonte zingst« 2019 wirft schon seine Schatten voraus. Vom 25. Mai bis 30. Juni 2019 steht im Ostseeheilbad wieder alles im Zeichen der Fotografie. Bevor es losgeht, bat der Berufsverband Freie Fotografen und Filmgestalter e.V. (BFF) schon mal zur Frühjahrs-Foto-Convention nach Zingst. Einerseits treffen sich die Young Professionals, um ihre Ausstellungen zum Festival vorzubereiten. Zudem hält der Vorstand eine Klausurtagung im Max Hünten Haus ab.

BFF lanciert einen neuen Förderpreis

Im Rahmen dieses Treffens wurde beispielsweise schon eine ganze Reihe perspektivischer Aktivitäten gebündelt. So etwa ein Spektrum von sehenswerten Ausstellungen und ein Ausblick auf die Bilderschauen des diesjährigen Festivals. Im Kern der Convention stand demzufolge wieder der Auswahlworkshop, der sogenannte Schulterblick, für die Vorbereitung der Ausstellung des neuen BFF-Förderpreises. Diesen realisiert der BFF mit Unterstützung von Olympus und des Umweltfotofestivals »horizonte zingst«.

„Haltung – inspirierende, junge Fotografie“

Das diesjährige anspruchsvolle Thema heißt „Haltung – inspirierende, junge Fotografie“. Das Festival-Team rund um Kurator Klaus Tiedge und die BFF-Mentoren sind sich einig: „Unter den Arbeiten der 15 Teilnehmer befinden sich starke, eindrucksvolle Fotografien und vorbildliche Konzepte, die wertvolle Denkanstöße für den Umgang mit unserer Umwelt und Gesellschaft geben. Wir sind sehr gespannt, welche 10 in der bevorstehenden Jurierung für die Ausstellung ausgewählt werden“, sagt Tobias Habermann von der Wettbewerbsleitung.

Preview des Ausstellungsprogramms »horizonte zingst«

Ein mit Spannung erwarteter Beitrag war die Preview-Präsentation, in der Kurator Klaus Tiedge, Edda Fahrenhorst und Stefanie Schiller als Ausstellungsmacher einen ersten Blick auf die geplanten Ausstellungen zum Umweltfotofestival »horizonte« 2019 zeigten. Wenngleich drei Schwerpunkte unter den Umweltaspekten schon hervorgehoben werden können: der Klimawandel, der Schutz der Artenvielfalt und die Plastikvermüllung der Meere.

Entwicklung von Zukunftsperspektiven in der Fotografie

Mit der Foto-Convention hat der BFF in Zingst, ergänzend zum Umweltfotofestival »horizonte zingst« ein Veranstaltungsformat geschaffen, das speziell auf junge Fotografen auf dem Weg zur Professionalität zugeschnitten ist. Zingst ist infolgedessen für die Entwicklung von Zukunftsperspektiven in der Fotografie ein wichtiger Veranstaltungsort geworden. Schließlich lernen die angehenden Professionals hier von namhaften Fotografen in Talks und Portfolioreviews sowie bei der gemeinsamen Besprechung und Postproduktion ihrer Bilder.