Jede Mannschaft, die es beim RoboMaster erfolgreich in die Auswahlrunde schafft, bekommt die Möglichkeit Boden- und Flugroboter zu entwickeln und dabei auf die Technologie von DJI zurückgreifen. (Foto: DJI)
Der Marktführer im Bereich ziviler Drohnen und Luftbildtechnologie, DJI, lädt Ingenieure aus der ganzen Welt zur Teilnahme am RoboMaster 2019 ein. Der internationale Robotik-Wettbewerb steht allen Universitäten und sämtlichen Studenten und Studentinnen mit einer Leidenschaft für Technik, Robotik und Entwicklung offen.

RoboMaster, der jährlich stattfindende internationale Robotik-Wettbewerb von DJI, geht in das fünfte Jahr. Studentinnen und Studenten mit besonderer Leidenschaft für Technik, Robotik und Entwicklung ruft DJI auf, am RoboMaster 2019 teilzunehmen.

Praktische Umsetzung von theoretischem Wissen

Der Wettbewerb 2018 endete im vergangenen Juli mit dem Sieg der Mannschaft der „South China University of Technology“. Fast 200 Teams aus aller Welt, mit insgesamt 10.000 jungen Entwicklern und Ingenieuren, waren für RoboMaster angemeldet. 32 Teams kamen in die Finalrunde, die im Shenzhen Bay Stadium in Südchina ausgetragen wurde. Der Mannschaftskapitän des Siegerteams, Wenhui Chen, erklärte 2018: „Es war eine aufregende und lohnende Erfahrung für unsere Mannschaft während der letzten 9 Monate. RoboMaster ermöglichte die praktische Umsetzung unseres theoretischen Wissens, mit neuer cooler Technik zu spielen und etwas Reales zu erschaffen. Unsere Roboter zum Leben zu erwecken und zugleich mit so vielen unterschiedlichen Teams zu konkurrieren, ist einfach ein unbeschreibliches Gefühl.“

Talentscouting: DJI-Ingenieure von morgen gesucht

Gesponsert sowie technisch und administrativ unterstützt wird RoboMaster von DJI, dem Weltmarktführer für zivile Drohnen- und Luftbildtechnologie. Der jährlich stattfindende Robotik-Wettbewerb bietet aufstrebenden Talenten eine Plattform zur Entwicklung und Konstruktion von Robotern der nächsten Generation. Im Wettbewerb können diese spielerisch um die Überlegenheit konkurrieren. Infolgedessen hat RoboMaster besonders unter technikbegeisterten Studenten und Studentinnen an Beliebtheit gewonnen. Andererseits dient RoboMaster als globale Bühne für junge Talente mit Leidenschaft für Wissenschaft und Technik, die hier ihr Können zeigen.

„Großartige Plattform für junge aufstrebende Ingenieure“

„Das einzigartige an RoboMaster ist die Erfahrung, die die Teilnehmer und Teilnehmerinnen während der neunmonatigen Teamarbeit machen. Sie müssen ständig gemeinsam an Problemlösungen arbeiten und ihre theoretischen Kenntnisse werden auf den Prüfstand gestellt“, erklärte Roger Luo, Präsident bei DJI. „Der Wettbewerb ist eine großartige Plattform für junge aufstrebende Ingenieure, um ihre Fähigkeiten zeigen zu können und darüber hinaus Robotik in einer unterhaltsamen und auf eine sich selbst einbringenden Art zu präsentieren. Viel wichtiger ist jedoch, dass das Erlernte, eines Tages möglicherweise zu realen Anwendungen und Lösungen von Problemstellungen führen wird, die dabei helfen die Welt zu verändern.“

Teilnehmer bekommen Zugriff auf DJI-Technologie

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen jeder Mannschaft können Studenten, Lehrende oder auch externe Berater umfassen. Um offiziell am Wettbewerb teilnehmen zu können, müssen die Mannschaften zuerst Entwicklungsvorschläge einreichen und in der Vorbereitungsphase bestimmte Ziele in der Erschaffung ihrer Roboter erreichen. Jede Mannschaft, die es erfolgreich in die Auswahlrunde geschafft hat, bekommt die Möglichkeit einerseits Bodenroboter und andererseits Flugroboter zu entwickeln. Dabei können die Teams auf die Technologie von DJI zurückgreifen. Die Roboter bestehen aus verschiedenen Komponenten, die unter anderem Motoren, elektronische Geschwindigkeitsregler, Kameras, Lichtschranken, Halbleiter oder Mikrocontroller umfassen. Im Folgenden erarbeitet jede Mannschaft ihre eigene Strategie, um über die anderen Teams in der RoboMaster-Arena triumphieren zu können.

Die Teilnehmer des vorherigen Wettbewerbs kamen aus China, den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Deutschland, Singapur, Hong Kong, Macau. Auch im fünften Jahr zieht RoboMaster auf jeden Fall wieder das weltweite Interesse von Entwicklern und Robotikbegeisterten auf sich.

Interessenten können sich hier für den RoboMaster 2019 anmelden: https://www.robomaster.com/en-US

DJI startet europäisches Dronen-Trainingszentrum

Yann Arthus-Bertrand zum „DJI Master“ ernannt

DJI optimiert Drohnen für gewerbliche Nutzung