Das Corona Virus (Covid-19) hält die Welt in Atem. Zahlreiche Imaging-Veranstaltungen, photokina, cpplus, horizonte zingst, wurden bereits abgesagt

Aufgrund der Corona Pandemie und den daraus folgenden weitreichenden Versammlungsverboten werden zahlreiche Foto- und Imaging-Events in diesem Jahr ausfallen. Dies betrifft sowohl Leuchtturm-Veranstaltungen wie die CP+ und die photokina, als auch beliebte Festivals und Ausstellungen.

+++ Dieser Artikel wird ständig aktualisiert. +++

2. Juni 2020:

Neuer Termin für FOTOHAVEN HAMBURG

Die oohh! FreizeitWelten, die unter einem Dach sechs Spezialmessen für emotionale Freizeitaktivitäten out-of-home vereint, darunter die FOTOHAVEN HAMBURG, wird auf den 24. bis 28. März 2021 verschoben. Dies gab die Hamburg Messe heute bekannt. Grund dafür ist die Corona-Pandemie mit ihren weltweiten Auswirkungen auf Großveranstaltungen und daraus resultierenden Terminverschiebungen auf dem Hamburger Messegelände.

„Die Verschiebung der Weltleitmesse SMM in den Februar bedeutet auch eine Verschiebung der oohh! FreizeitWelten, da beide Messen das komplette Messegelände belegen werden“, erklärt Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress. „Wir sind sehr froh, für die oohh! einen attraktiven Ersatztermin im März gefunden zu haben. Dies ermöglicht unseren Ausstellern größtmögliche Planungssicherheit“, so Aufderheide. Die oohh! sollte ursprünglich vom 3. bis 7. Februar 2021 stattfinden.

16. April 2020:

Photo + Adventure jetzt im Oktober

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie und des Verbots von Großveranstaltungen bis Ende August, wird auch die Photo+Adventure nicht wie geplant im Juni stattfinden. Das Messe-Festival für Fotografie, Reise und Outdoor im Landschaftspark Duisburg-Nord soll aber 2020 noch stattfinden. Gemeinsam mit dem Landschaftspark traf der Veranstalter die Entscheidung, das Event in den Herbst 2020 zu verschieben. Neuer Termin ist der 10. und 11. Oktober 2020.

20. März 2020:

LUMIX Festival 2020 nur digital

Panasonic und die Hochschule Hannover haben sich nach einer gründlichen Risikoanalyse dazu entschlossen, das LUMIX Festival 2020 nicht in der gewohnten Form stattfinden zu lassen. Stattdessen soll das Festival digital realisiert werden. Damit antworten die Projektpartner auf die aktuelle Situation um das Coronavirus. Das weltweit größte Festival für jungen Bildjournalismus sollte vom 24. bis zum 28. Juni auf dem ehemaligen Expo-Gelände in Hannover stattfinden.  

„So schwer uns diese Entscheidung auch trifft, aber der Schutz unserer Besucher, Teilnehmer, Helfer und aller weiteren Projektbeteiligten hat für uns oberste Priorität“, erklärt Michael Langbehn, Head of PR, Media und Sponsoring bei Panasonic Deutschland. „Wir freuen uns jedoch darauf, mit dem Festival neue, digitale Wege zu beschreiten.“ Alle Arbeiten sowie die Interviewfilme werden online verfügbar sein. Weitere Informationen werden in den nächsten Wochen veröffentlicht.

19. März 2020:

Auch das noch: Die photokina 2020 wird abgesagt

Wie die Koelnmesse GmbH gestern Abend mitteilte, wird nun ebenfalls die ursprünglich vom 27. bis 30. Mai 2020 geplante photokina 2020 wegen der Folgen der Corona Pandemie abgesagt. Die internationale Leitmesse für Foto, Video und Imaging findet demzufolge das nächste Mal vom 18. bis 21. Mai 2022 statt. Auch die Premiere der Imaging Innovation Conference findet nicht wie geplant 2020 statt. Ein neuer Termin ist allerdings schon in Abstimmung.

Infolge der Coronakrise hat die Geschäftsführung der Koelnmesse entschieden, bis Ende Juni 2020 keine Eigenveranstaltungen in Köln durchzuführen. Diese Entscheidung wird auch vom Krisenstab der Stadt Köln unterstützt, der in seiner Sitzung am 18.03.2020 ebenfalls empfohlen hat, die Messen in diesem Zeitraum abzusagen.

Dazu Kai Hillebrandt, Vorsitzender des Photoindustrie-Verbandes e.V. (PIV): „Der PIV steht selbstverständlich voll und ganz hinter der Entscheidung der Koelnmesse, die photokina 2020 abzusagen. Die Gesundheit von Ausstellern und Besuchern muss jetzt an oberster Stelle stehen. Als ideeller Träger der photokina werden wir die Koelnmesse nach Kräften bei den Planungen für die nächste Ausgabe der photokina unterstützen.“

18. März 2020:

Horizonte Zingst wegen Corona abgesagt

Auch das beliebte Umweltfotofestival »horizonte zingst« 2020 wird wegen der Corona Pandemie abgesagt. Dies gab die Kur- und Tourismus GmbH des Ostseeheilbades Zingst heute bekannt. Unter den gegebenen Umständen können die Planungen nicht umgesetzt werden, so dass sich die Veranstalter jetzt bereits auf das Fotofestival 2021 vorbereiten. Orientiert an der allgemeinen Entwicklung rund um das Covid-19-Geschehen wird die Kur- und Tourismus GmbH Zingst fotografische Akzente setzen und über den aktuellen Stand der Möglichkeiten informieren.

10. März 2020:

Corona (Covid-19): UIG-Roadshow entfällt

Wegen der steigenden Zahl der Infektionen mit dem Corona-Virus (Covid-19) hat die United Imaging Group (UIG) ihre für die kommende Woche geplante Roadshow abgesagt. Die Gesundheit der Mitglieder, Lieferanten, Pressegäste und Mitarbeiter habe absoluten Vorrang, erklärte die Kooperation. Ein einziger Infektionsfall im Kreis der Teilnehmer hätte für alle Beteiligten gravierendste Folgen, die man nicht riskieren könne. Die Roadshow hätte vom 16. bis 19. März in Hildesheim (Niedersachsen), Nümbrecht (Nordrhein-Westfalen), Sinsheim (Baden-Würtemberg) und Fürth (Bayern) Station gemacht.

10. März 2020:

Fürstenfelder Naturfototage fallen Corona zum Opfer

Wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus untersagt der Freistaat Bayern zunächst bis zum 19. April Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen. Dieser Anordnung folgend und um Planungssicherheit zu haben,
wurden nun auch die 22. Fürstenfelder Naturfototage 2020 vom 23. bis 26. April 2020 abgesagt.

Das Thema „Lebensräume der Natur“ ist aber nicht abgesagt, sondern nur verschoben, erklären die Veranstalter Mara Fuhrmann und Udo Höcke auf der Homepage der Veranstaltung, www.glanzlichter.com. Das Thema des Fotowettbewerbs Glanzlichter wird im kommenden Jahr unverändert wieder angeboten. Die 23. Fürstenfelder Naturfototage finden vom 22. bis 25. April 2021 statt.

14. Februar 2020:

CP+ wegen Corona abgesagt

Nach der Absage des Mobile World Congress wurde nun auch die CP+ in Yokohama (Japan) wegen des Coronavirus abgesagt. Dies gab Masaya Maeda, Präsident der veranstaltenden Camera & Imaging Products Association (CIPA) bekannt. Da es keine wirksame Behandlung oder Eindämmungsmaßnahmen gegen das neuartige Coronavirus (COVID-19) gibt, habe sich die CIPA entschieden, die CP+2020 abzusagen. Die Gesundheit und Sicherheit der Besucher und der Aussteller genieße höchste Priorität, so Maeda in der offiziellen Verlautbarung. Die CP+ war ursprünglich vom 27. Februar an für 4 Tage im Pacifico Yokohama geplant und zieht alljährlich etwa 70.000 Besucher an.

13. Februar 2020

Mobile World Congress fällt aus

Gestern erklärte die GSM Association (GSMA) in einer Pressemitteilung, den diesjährigen Mobile World Congress in Barcelona abzusagen. Die weltweite Besorgnis über den Ausbruch des Coronavirus und andere Umstände würden es der GSMA unmöglich machen, die Veranstaltung durchzuführen.

Die Parteien der katalanischen Gastgeberstadt respektieren und verstehen diese Entscheidung. Die GSMA und die Gastgeberstadt werden weiterhin gemeinsam arbeiten und sich gegenseitig bei der Durchführung des MWC Barcelona 2021 und zukünftigen Ausgaben unterstützen.