So wie in dieser Montage könnte es am UIG-Firmensitz in Fürth bald aussehen. Aus Ringfoto und Europafoto wird die United Imaging Group (UIG). (Foto: Ringfoto)
Die Entscheidung ist gefallen! Ringfoto-, Europafoto- sowie Photo-Porst-Händler agieren ab dem 1. Juli 2019 unter dem Dach der United Imaging Group GmbH & Co. KG. Die FOTOCO Fotohandelsgesellschaft mbH & Co. KG mit Sitz in Eschborn hingegen wird aufgelöst und stellt das Handelsgeschäft zum 30. Juni 2019 ein.

 

Wegweisende Entscheidung für den Fotofachhandel: Im August 2018 hatten die beiden Händler-Kooperationen Europafoto und Ringfoto beschlossen, künftig gemeinsam am Markt zu agieren. Jetzt ist die Zeit der Spekulationen über die Ausgestaltung dieser Zusammenarbeit vorbei. Aus der Ringfoto GmbH & Co. ALFO Marketing KG wird die United Imaging Group GmbH & Co. KG.

Auflösung der FOTOCO GmbH bereits im April beschlossen

Die FOTOCO Fotohandelsgesellschaft mbH & Co. KG mit Sitz in Eschborn dagegen wird aufgelöst und stellt das Handelsgeschäft zum 30. Juni 2019 ein. Dies hatten die Gesellschafter bereits im April auf einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung abschließend beschlossen. Alle Mitglieder von Europafoto hatten danach die Möglichkeit, sich dem Unternehmen Ringfoto als Gesellschafter oder Partner mit gleichen Rechten und Pflichten anzuschließen.

Europafoto-Händler schließen sich Ringfoto an

Inzwischen sind laut Ringfoto bereits mehr als 80 Aufnahmeanträge eingegangen und es werden täglich mehr. Der Umsatz der aufgenommenen Europafoto-Mitglieder entspricht demzufolge schon über 90 Prozent des bisherigen Europafoto-Umsatzes. Die neuen Mitglieder können bereits seit dem 25. Juni im Ringfoto-Lager einkaufen. Ab dem 1. Juli 2019 erfolgt auch die Abrechnung im Streckengeschäft über Ringfoto, sodass ihnen dann alle Leistungen ihrer neuen Kooperation zur Verfügung stehen.

Aus Ringfoto wird United Imaging Group
Mit der überwältigenden Mehrheit von 2.919 Stimmen votierten die Ringfoto-Gesellschafter für die Umbenennung der Ringfoto GmbH & Co. ALFO Marketing KG in die United Imaging Group GmbH & Co. KG. (Foto: Ringfoto)

Durch den Beitritt der Europafoto-Händler entsteht folgerichtig ein Unternehmen mit einem ganz neuen Selbstverständnis und einer sehr viel bedeutenderen Marktposition. Um dem Rechnung zu tragen, stimmten die Ringfoto-Gesellschafter auf ihrer Versammlung am 22. Juni mehrheitlich einer Umfirmierung der Ringfoto GmbH & Co. ALFO Marketing KG in die United Imaging Group GmbH & Co. KG zu.

UIG wird zum stärksten Vertriebskanal der Foto-Branche

Ringfoto wird dadurch nach einer kurzen Übergangsphase zur United Imaging Group (UIG). Somit werden nahezu alle heute existierenden Fotofachhändler Teil dieser neuen Gruppe sein. Die Ringfoto/UIG-Leitung rechnet im Jahr 2020 für das neue Unternehmen mit einem Foto-Umsatz von unter dem Strich mehr als einer halben Milliarde Euro. Geschäftsführer Michael Gleich: „Der in 2020 zu erwartende Umsatz wird einem Marktanteil von rund 40 Prozent entsprechen, womit die United Imaging Group der mit Abstand stärkste Vetriebskanal der gesamten Foto-Branche sein wird.“

Innerhalb der UIG werden die Handelsmarken „Ringfoto“, „Europafoto“ und „Photo Porst“ indes unverändert fortgeführt. Dadurch ist gewährleistet, dass Händler diese Marken in ihrem eigenen Auftritt weiterführen können.

Weitere Meldungen zu den Händler-Kooperationen auf FOTOwirtschaft.de