Mit der neuen spiegellosen Vollformatkamera Alpha 1 unterstreicht Sony seinen Führungsanspruch in der Branche. Die Alpha 1 wartet zahlreichen innovativen neuen Funktionen auf.

Sony hat die Ankunft der bahnbrechenden neuen spiegellosen Vollformatkamera Alpha 1 angekündigt. Dadurch unterstreichen die Japaner ihren Führungsanspruch in der Branche. Die Alpha 1 wartet zahlreichen innovativen neuen Funktionen auf.

Spekulationen gab es schon länger, jetzt kommt sie wirklich: die Sony Alpha 1. Die technologisch fortschrittlichste und innovativste Kamera, die Sony jemals auf den Markt gebracht hat. Sony trägt in der Ankündigung der Alpha 1 dick auf – wohl zurecht. Hohe Auflösung gepaart mit Hochgeschwindigkeitsleistung auf einem Niveau, das in der Welt der Digitalkameras noch nie erreicht wurde. Zu den herausragenden Merkmalen des neuen Spitzenmodells gehören beispielsweise der brandneue 50,1-Megapixel-Vollformat-Bildsensor, bis zu 120 automatische Fokus- und Belichtungs-Berechnungen pro Sekunde sowie 8K 30p 10-Bit 4:2:0-Video.

Blackouts gehören der Vergangenheit an

Der neu entwickelte Bildsensor ist mit einem integrierten Speicher ausgestattet und mit einer verbesserten BIONZ XR Bildverarbeitungs-Engine gepaart. Dadurch ist er in der Lage, 50,1-Megapixel-Bilder kontinuierlich mit erstaunlichen 30 Bildern pro Sekunde und bis zu 120 AF/AE-Berechnungen pro Sekunde aufzunehmen. Die Aufnahmefähigkeiten der Alpha 1 werden durch einen elektronischen OLED Quad-XGA-Sucher mit 9,44 Mio. Bildpunkten und einer Bildwiederholrate von bis zu 240 Bildern pro Sekunde weiter verbessert. Aus diesem Grund gehören Blackouts der Vergangenheit an.

Der brandneue 50,1-Megapixel-Vollformat-Bildsensor ermöglicht bis zu 120 automatische Fokus- und Belichtungs-Berechnungen pro Sekunde sowie 8K 30p 10-Bit 4:2:0-Video.
Der 50,1-Megapixel-Vollformat-Bildsensor ermöglicht bis zu 120 automatische Fokus- und Belichtungs-Berechnungen pro Sekunde sowie 8K 30p 10-Bit 4:2:0-Video. (Foto: SONY)

Trotz der hohen Pixelzahl des Sensors bietet die Alpha 1 eine hohe Empfindlichkeit mit geringem Rauschen sowie einen Dynamikumfang von mehr als 15 Blendenstufen bei Videos und 15 Blendenstufen bei Fotos. Dank des hochmodernen Verarbeitungssystems sind weiche, natürliche Abstufungen von Schatten zu Lichtern möglich – und das über einen weiten ISO-Empfindlichkeitsbereich von 100-32.000 (erweiterbar auf 50-102.400 bei Fotoaufnahmen).

Alpha 1 macht Tempo in allen Bereichen

Zudem ermöglicht Sony zum ersten Mal in einer Kamera der Alpha-Serie 8K 30p 10-bit 4:2:0 Video. Das neue Alphatier in Sonys Kameraherde ist außerdem in der Lage, 4K 120p / 60p 10-Bit 4:2:2 aufzunehmen und verfügt über S-Cinetone Farbe. Ferner ist die Alpha 1 ist vollgepackt mit Funktionen, die Profis im Außendienst bei einem schnelleren Arbeitsablauf unterstützen. Darunter etwa eine 3,5-mal schnellere drahtlose FTP-Übertragungsgeschwindigkeit.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sonys Spitzenmodell hält dank ihrer Hochgeschwindigkeitsleistung Momente fest, die sonst verloren gehen würden. Sie bietet jedem Fotografen die Geschwindigkeit, die er benötigt, um sich schnell bewegende Objekte zu erfassen. Dank der hohen Auslesegeschwindigkeit des 50,1-Megapixel-Bildsensors und des großen Pufferspeichers können mit dem elektronischen Verschluss bis zu 155 Vollformat-komprimierte RAW-Bilder oder 165 Vollformat-JPEG-Bilder mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden – und das bei voller AF- und AE-Tracking-Leistung.

Aufgrund ihrer Rechengeschwindigkeit kann die Alpha 1 den Fokus auch bei sich schnell bewegenden Motiven mit hoher Genauigkeit halten. Sie kann die Belichtung auch bei plötzlichen Helligkeitsänderungen automatisch anpassen – mit einer AE-Reaktionslatenz von nur 0,033 Sekunden.

Elektronischer High-End-Sucher

Nicht nur die Aufnahmegeschwindigkeit der Alpha ist rekordverdächtig, sondern auch die Bildwiederholrate des elektronischen Suchers von 240 fps. Dementsprechend liefert er eine extrem flüssige Anzeige. Der Sucher verdunkelt sich nicht, wenn eine Aufnahme gemacht wird. Fotografen haben infolgedessen eine ununterbrochene Ansicht. Dadurch ermöglicht die Alpha 1 eine nahtlose Bildausschnittbestimmung und -verfolgung – selbst bei Serienaufnahmen.

Das hochauflösende OLED-Display mit 9,44 Mio. Bildpunkten (ca.) und 0,64-facher Quad-XGA-Auflösung sowie die verfeinerte Optik bieten die höchste Auflösung in ihrer Klasse. Obendrein bietet die Alpha 1 eine 0,90-fache Suchervergrößerung, ein diagonales Sichtfeld von 41° und einen 25 mm hohen Augenpunkt für klare, verzerrungsarme Sicht von Ecke zu Ecke.

Alpha 1 besticht mit fortschrittlichem Autofokus

Mit der Einführung der Alpha 1 setzt Sony neue Maßstäbe in der Autofokus-Technologie, die auch komplexe, sich schnell bewegende Motive mit hoher Präzision verfolgen kann. Die Kamera verfügt über 759 Phasendetektionspunkte in einem hochdichten Brennebenen-Phasendetektions-AF-System, das ca. 92 Prozent des Bildbereichs abdeckt. Damit gewährleistet die Kamera Genauigkeit und unfehlbare Schärfe in Umgebungen, in denen die Fokussierung sonst schwierig sein könnte.

Die Alpha 1 verfügt außerdem über ein KI-basiertes Real-Time-Tracking, das automatisch den genauen Fokus beibehält. Ein Algorithmus zur Motiverkennung verwendet Daten zu Farbe, Muster (Helligkeit) und Motiventfernung (Tiefe), um räumliche Informationen in Echtzeit und mit hoher Geschwindigkeit zu verarbeiten.

Augen-Autofokus der Alpha 1 schießt den Vogel ab

Der fortschrittliche Echtzeit-Autofokus von Sony verbessert die Erkennungsleistung dank der leistungsstarken Bildverarbeitungs-Engine BIONZ XR gegenüber dem Vorgängersystem um 30 Prozent. Er sorgt außerdem für eine genaue und zuverlässige Erkennung, auch wenn das Gesicht des Motivs wegschaut. Der ebenfalls verbesserte Echtzeit-Augen-AF der Alpha 1 erkennt erstmals in einer Kamera der Alpha-Serie auch die Augen von Vögeln. Optimierte Algorithmen sorgen dafür, dass die Nachführung auch dann beibehalten wird, wenn ein sitzender Vogel plötzlich die Flucht ergreift oder sich der Bildausschnitt plötzlich ändert.

Dank der verbesserten BIONZ XR Bildverarbeitungs-Engine übertrifft die  Erkennungsleistung des Echtzeit-Autofokus die des Vorgängersystems um 30 Prozent. (Foto: SONY)
Dank der verbesserten BIONZ XR Bildverarbeitungs-Engine der Alpha 1 übertrifft die Erkennungsleistung des Echtzeit-Autofokus die des Vorgängersystems um 30 Prozent. (Foto: SONY)

Geräuschloser, vibrationsfreier elektronischer Verschluss

Dank der hohen Auslesegeschwindigkeit des neuen Bildsensors konnte der Rolling Shutter bei der Aufnahme von Standbildern im Vergleich zur Alpha 9 II um das bis zu 1,5-fache reduziert werden. Darüber hinaus bietet sie weltweit zum ersten Mal flimmerfreie Serienaufnahmen mit einem elektronischen Verschluss. Der elektronische Verschluss arbeitet geräuschlos, ohne mechanische Geräusche und Vibrationen. Als erste Alpha-Kamera ermöglicht die Alpha 1 die Blitzsynchronisation mit elektronischem Verschluss in bis zu 0,02s.

Der Bildraum, unendliche Weiten – dank Pixel-Shift-Modus

Der weiterentwickelte Pixel-Shift-Multi-Aufnahmemodus der Alpha 1 setzt bis zu 16 Bilder in voller Auflösung zusammen. Dafür verschiebt die Kamera den Sensor präzise in Schritten von einem Pixel oder einem halben Pixel, um 16 separate pixelverschobene Bilder mit insgesamt 796,2 Millionen Pixeln aufzunehmen. Wer Sonys Imaging Edge Desktop-Anwendung verwendet, kann die pixelverschobenen Bilder zu einem Bild mit 199 Millionen Pixeln (17.280 x 11.520 Pixel) zusammensetzten. Die Blitzsynchronisation von bis zu 1/200 Sek. in diesem Modus macht die Alpha 1 zu einem idealen Werkzeug für Fotografieren von Architektur, Kunst oder anderen Stillleben, die hohe Detail- und Farbgenauigkeit erfordern.

Wärmeableitende Struktur sorgt für gemäßigtes Klima

Ein ausgetüfteltes System zur Wärmeableitung sorgt dafür, dass es Bild-Engine und Sensor im Kamerainneren nicht zu heiß wird. (Foto: SONY)
Ein ausgetüfteltes System zur Wärmeableitung sorgt dafür, dass es Bild-Engine und Sensor im Kamerainneren nicht zu heiß wird. (Foto: SONY)

Damit die Kamera bei derartiger Leistungsfähigkeit nicht ins Schwitzen gerät und heißläuft, hat Sony der Alpha 1 eine einzigartige wärmeableitende Struktur verpasst. Diese hält die Temperatur des Bildsensors und der Bildverarbeitungs-Engine innerhalb des normalen Betriebsbereichs ermöglicht die ununterbrochene Aufnahme von 8K/30p-Videos für ca. 30 Minuten. Trotz der kreativen Wärmeableitung ist es den Sony-Ingenieuren gelungen, das Gehäuse der Alpha 1 sehr kompakt zu gestalten.

Schnelle und sichere Datenübertragung

Die Alpha 1 wurde entwickelt und konfiguriert, um Foto- und Videojournalisten sowie Sportfotografen bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Das inkludiert auch die Datenübertragung. Darum hat Sony seiner Neuen geich mehrere Funktionen für schnelle, zuverlässige Dateiübertragungen verpasst. Da wäre einerseits das branchenweit schnellste built-in-Wireless-LAN mit 2.4- und 5-GHz-Band. Dadurch ist die drahtlose FTP-Übertragungsgeschwindigkeit der Alpha 1 auf dem 5-GHz-Band 3,5-mal schneller als bei der Alpha 9 II. Sehr zur Freude etwa von Nachrichten- und Sportfotografen, die mit zuverlässiger Geschwindigkeit liefern müssen.

Andererseits steht ein USB-C-Anschluss zur schnellen PC-Remote-Datenübertragung großer Bilddateien zur Verfügung. Und das ist noch nicht alles: Schließlich verfügt die Alpha 1 auch noch über einen integrierten 1000BASE-T LAN-Anschluss für schnelle und stabile Datenübertragungen, auch bei Fernaufnahmen. FTPS (File Transfer over SSL/TLS) wird unterstützt und ermöglicht SSL- oder TLS-verschlüsselte Übertragungen für erhöhte Datensicherheit.

Die Alpha 1 Vollformat-Wechselobjektivkamera wird in Deutschland ab März 2021 für ca. 7.300 Euro erhältlich sein. Für Technische Daten und Funktionen, Objektive und weiteres Zubehör sowie Support und Produktregistrierung besuchen Sie bitte www.sony.de.

Mehr zu Kameras der Alpha-Baureihe von Sony bei fotowirtschaft.de:

Sony Alpha 9 II: Neue Profi Vollformat-Kamera
Firmware-Update für die Sony Alpha 9
Leistungs-Upgrades für Sony Alpha Kameras
Sony bringt neues Kompakt-Zoom für Alpha 6000-Serie
Sony Alpha 6400 – keine fokussiert schneller