Yuneec Typhoon H Plus
Drohnenhersteller Yuneec hat auf der CES in Las Vegas den Typhoon H Plus, ein neues Top-Modell der prämierten Typhoon H-Serie, vorgestellt. Der Hexakopter besticht durch eine verbesserte Kamera, einen neuen Flugcontroller sowie eine längere Flugzeit.

Starterlaubnis erteilt: Auf der Consumer Electronic Show (CES) in Las Vegas präsentierte der chinesische Drohnenbauer Yuneec das neue Top-Modell seiner vielfach prämierten Typhoon H-Serie, den Typhoon H Plus. Das neue Modell wartet mit einer neuen Kamera auf, die über einen 1 Zoll großen 20-MP-CMOS-Sensor verfügt. Darüber hinaus haben die Ingenieure dem neuen Hexakopter einen neuen Flugcontroller auf PX4-Basis spendiert. Auch in Sachen Effizienz gewinnt das neuen Modell hinzu. Dies schlägt sich in einer längeren Flugzeit und zahlreichen intelligenten Flugmodi nieder. Zusätzliche Sicherheitsfeatures runden das Leistungspaket ab – aufgrund seiner größeren Spannweite lässt sich der Typhoon H Plus nun auch bei Windgeschwindigkeiten von bis zu 50 km/h stabil steuern.

Die C23-Kamera wurde für hochwertige Foto- und Videoaufnahmen entwickelt. Dank ihres 1 Zoll-Sensors mit 20 Megapixel Auflösung ist sie in der Lage, Videos in 4K mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde sowie brillante und detailreiche Fotos aufzunehmen. Für wackelfreie Aufnahmen sorgt das 3-Achs-Gimbal, das sich endlos um 360 Grad rotieren lässt. Dieses Feature sorgt in Kombination mit dem einziehbaren Landegestell für eine ungehinderte Rundum-Kamerasicht, ohne dabei den Kopter bewegen zu müssen.

Typhoon H Plus mit verbesserten Flugeigenschaften

Die Software des neuen Hexakopters wurde in der Schweiz entwickelt und basiert auf dem PX4 Code. Sie lässt den Kopter vielfältige und intelligente Flugmodi fliegen (Orbit, POI, Journey, Curve Cable Cam, Follow Me, Return Home). Geofencing-Funktion und integrierte No Fly Zones sorgen für eine erhöhte Flugsicherheit. Wie jedes Typhoon H-Modell ist auch der Typhoon H Plus im Notfall mit nur fünf Motoren stabil fliegbar. Apropos Motoren: Mit einer deutlichen Geräuschreduzierung gegenüber den anderen Serienmodellen einer der leisesten Hexakopter seiner Klasse!

Markteinführung Ende März 2018

Intel® RealSense-Technologie hilft dem Kopter, Hindernisse zu erkennen und diese sicher autonom zu umfliegen. Gesteuert wird der Typhoon H Plus mit der ST16S-Fernsteuerung, die über ein integriertes 7 Zoll-Display verfügt und das Livebild per Video-Downlink in 720p HD anzeigt. Die Markteinführung des Typhoon H Plus findet voraussichtlich Ende März 2018 statt. UVP: 1.549 EUR ohne Intel RealSense / UVP: 1.849 EUR mit Intel RealSense.